OloV-Strategie unterzeichnet

+
Die Projektpartner (v.li.): Jens Hartmann (IHK), Hans Wilhelm Saal (Koordinator/Kreishandwerkerschaft), Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz, Waldemar Dombrowski (Agentur für Arbeit), Karsten bachhaus (Kreisausschuss), Anita Hofmann (Staatliches Schulamt) und Tobias Binder (IHK).

Mit der hessenweiten Initiative soll der Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung verbessert werden.

Bad Hersfeld. Zur Eröffnung der 10. Ausbildungsmesse wurde am Freitag in der Schilde-Halle die regionale Strategie „OloV“ unterzeichnet. Das Kürzel steht für „Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf“, eine Initiative des Landes Hessen zur Verbesserung der Ausbildungsvermittlung. Wie Koordinator Hans Wilhelm Saal erläuterte, soll damit in den kommenden Jahren die Unterstützung bei der Berufswahl verbessert werden. Dabei wird die Kommunikation und Vernetzung zwischen den Akteuren – den Schulen, dem Handwerk ebenso wie den Betrieben – strukturiert, um beispielsweise Doppelstrukturen zu vermeiden. Die Vernetzung trage außerdem auch dazu bei, Konkurrenzsituationen zwischen den Akteuren, beispielsweise den weiterführenden Schulen und dem Handwerk, zu entschärfen, ergänzte Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz.

Ebenso wird das Informationsangebot für die jugendlichen Berufsanfänger ausgebaut, um Abbrüche sowohl im Studium als auch in der Ausbildung möglichst zu vermeiden. „Wir wollen rechtzeitig informieren“, erklärte Saal, „Damit nicht jemand nach einem halben Jahr feststellt: Das ist doch nicht mein Ding.“ Mit dem Informationsangebot der OloV-Strategie können sich die Jugendlichen frühzeitig Gedanken um ihre Berufswahl machen – und nicht etwa erst nach ihrem Schulabschluss, wenn nur noch wenig Zeit bleibt. Info- und Kennenlerntage sind ein Baustein, ebenso wie die Informationen für die Eltern, die ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Gesund oder schädlich?
Kultur

Gesund oder schädlich?

Weihnachtsgewürze und ihre WirkungenWaldeck-Frankenberg. Weihnachtsdelikatessen wie Zimtsterne, Lebkuchen und Spekulatius sind gerade in den letzten
Gesund oder schädlich?
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.