Orkan Kyrill in Waldhessen

Zahlreiche Straensperrungen und Sachschden. Der Orkan Kyrill, der am vergangenen Donnertag ber Deutschland hinwegfegte, war einer

Zahlreiche Straensperrungen und Sachschden. Der Orkan Kyrill, der am vergangenen Donnertag ber Deutschland hinwegfegte, war einer der schwersten Strme der vergangenen 20 Jahre. Europaweit gab es mindestens 29 Todesopfer, zehn allein in Deutschland. Mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 202 Stundenkilometer fegte Kyrill auch ber Waldhessen. Polizei, Straenmeisterei, Feuerwehren und das Technische Hilfswerk (THW) waren in der Nacht zum Freitag im gesamtem Kreisgebiet im Dauereinsatz. Unzhlige Bume blockierten zahlreiche Straen. Nebenstraen mussten fr den Verkehr komplett gesperrt werden. Umgefallene Bume mussten auf den Bundesautobahnen vier, fnf und sieben, sowie von vielen Bundesstraen und Landesstraen entfernt werden. Glcklicher Weise wurde im Landkreis Hersfeld-Rotenburg kein Mensch verletzt. Die Sachschden waren,mit Ausnahme im Forst, im Verhltnis zu anderen Landkreisen geringer.So fielen drei Tannen in der Obersuhler Goethestrae auf ein Nachbarhaus. Die rtliche Feuerwehr war im Einsatz. Auch hier wurde niemand verletzt, die Schden am Haus sind noch unbekannt.

Glck im Unglck hatte ein Pkw-Fahrer gegen 18.45 Uhr auf der Landesstrae 3259. Er war aus Reckerode Richtung Kreisstadt unterwegs, als er auf einer Gefllstrecke gegen eine auf der Strae liegende Fichte fuhr. Auch er blieb unverletzt. Es entstand allerdings ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Wegen mehrerer umgestrzter Bume musste die Kreisstrae 66 zwischen Oberellenbach und Licherode gesperrt werden. Die Straenmeisterei Rotenburg und die Feuerwehr Oberellenbach bernahmen diese Aufgabe. Gegen 18.40 Uhr fiel der Strom in dem Alheimer Orsteil Hergershausen und Obergude aus. Die Ursache dafr ist der Polizei Hersfeld-Rotenburg noch nicht bekannt. Gegen 19.18 Uhr verkndete der Stromversorger e.on, dass der Strom wieder fliet.Im Rotenburger Breitinger Kirchweg erlebte ein Autobesitzer nach seinem Fuballtraining sein blaues Wunder. Als er die Sporthalle der Jakob-Grimm-Schule verlassen hatte, sah er, dass ein Baum auf seinen Wagen gefallen war. Es entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Die Rotenburger Feuerwehr beseitigte die Gefahrenstelle.

Gegen 22.52 Uhr wird der Polizei Rotenburg gemeldet, dass der Mast der Fugngerampel in der Braacher Strae gefhrlich schrg hngt. Aus Sicherheitsgrnden wird der Ampelmast von der Straenmeisterei abgebaut. Ein Tierarzt sa gegen 20.25 Uhr auf der Landesstrae 3253 zwischen Hainrode und Mhlbach fest. Vor und hinter seinem Pkw lagen mehrere Bume auf der Fahrbahn, so dass er in dem Waldstck nicht weiter kam. Die Feuerwehr befreite den Tierarzt aus der Gefahrenlage und sperrte anschlieend die Strae voll.Polizeipressesprecher Manfred Knoch lobt den unermdlichen Einsatz der Mitarbeiter der Straenmeistereien, THW und Feuerwehren ausdrcklich und ist froh, dass der Landkreis so glimpflich und ohne Verletzte davon gekommen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Musikalische Tierwelt: „Peter und der Wolf“ begeisterte viele junge Zuhörer

Als Kinderkonzert war "Peter & der Wolf" mit Gunther Emmerlich und dem Orchester der Bad Hersfelder Festspiele unterhaltsam und lehrreich zugleich.
Musikalische Tierwelt: „Peter und der Wolf“ begeisterte viele junge Zuhörer

Klingendes Feuerwerk: Umjubeltes Sommerkonzert in der Stiftsruine

Ein besonderes Konzerterlebnis bescherten das Orchester der Bad Hersfelder Festspiele mit Willemijn Verkaik, David Arnsperger, Gunther Emmerlich und dem musikalischen …
Klingendes Feuerwerk: Umjubeltes Sommerkonzert in der Stiftsruine

Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Mehrere Straßen wurden überflutet und standen teilweise kniehoch unter Wasser
Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.