SPD Ortsverein wählt Hagedorn zum 1. Vorsitzenden

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Breitenbach am Herzberg legte Tabea Heipel ihr Amt nieder. ­Arno Hagedorn ist nun 1. Vorsitzender.

Breitenbach am Herzberg. Auf der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Breitenbach am Herzberg stand neben den formellen Berichten von Vorstand und Kassierer ein ersten Ausblick auf die Kommunalwahl sowie die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung. Die bisherige Vorsitzende Tabea Heipel legte ihr Amt aufgrund eines bereits erfolgten Umzuges nach Bad Hersfeld nieder. Als ihren Nachfolger wählten die Mitglieder ­Arno Hagedorn zu ihrem ­neuen 1. Vorsitzenden.

Als 2. Vorsitzende wurde Marion Heipel gewählt. Gerd Becker wurde in seinem Amt als Kassierer bestätigt, ebenso Stefanie Teufel-Kietz als Schriftführerin. Beisitzer im neuen Vorstand sind Dirk Kraus, Jörg Stein und Tobias Heipel. Die Mitglieder von Partei und Fraktion nahmen mit der Jahreshauptversammlung offiziell die Arbeit für die 2016 anstehende Kommunalwahl auf. Die Erarbeitung eines Wahlprogrammes sowie die Aufstellung einer schlagkräftigen Liste stehen auf dem Aufgabenzettel des neuen Vorstandes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.