Packender Klassiker

Englischsprachiges Theater begeistert SchlerVon PHILIPP LINGBad Hersfeld. Eine perverse Geschichte voll widerwrtiger Unmoral

Englischsprachiges Theater begeistert Schler

Von PHILIPP LING

Bad Hersfeld.Eine perverse Geschichte voll widerwrtiger Unmoral kndigte der ,Theaterdirektor das Gastspiel The Picture of Dorian Gray der American Drama Group gensslich an. Das englischsprachige Theater lockte vor allem ein junges Publikum, darunter zahlreiche Schulklassen, in die Stadthalle, und die Auffhrung erwies sich als treffend auf die Zielgruppe zugeschnitten. In ihrem ungeknstelten Spiel arbeiteten die Darsteller oft die komischen Elemente heraus und bezogen das Publikum mit der wiederkehrenden Figur des schnoddrigen Theaterdirektors auf humorvolle Weise in das Geschehen mit ein. Aber auch dramatische Einlagen kamen nicht zu kurz, beispielsweise der Auftritt Lord Henrys als dmonischer Puppenspieler, welcher seinen unheilvollen Einflu auf Dorian Gray effektvoll symbolisierte.

Von diesem lebendigen Spiel lieen sich auch die zahlreich anwesenden Schler beeindrucken, egal ob sie das Stck auf eigene Initiative oder eher pflichtgem besuchten, und bettigten sich auch als profunde Kritiker. Groes Lob gab es natrlich fr die deutliche Aussprache und die packende und einfallsreiche Inszenierung. Kontrovers diskutiert hingegen wurde vor allem die Besetzung der Titelrolle mit dem schwarzen Schauspieler Sydney Smith, eine deutliche Abweichung von der ansonsten hohen Werkstreue, die fr Irritation sorgte. Auch sein oft eher emotionsarmes Spiel stand in der Kritik hier hatten die Schler anhand der Vorlage wohl einen extrovertierteren, mehr dandyhaften Dorian Gray erwartet. Und natrlich sorgten die deutlichen Anspielungen auf die homoerotischen Beziehungen zwischen den Hauptfiguren bei den jungen Zuschauern fr reichlich Gesprchsstoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.