Parken am Marktplatz ist ab Freitag bis 21 Uhr kostenpflichtig

Künftig wird auf dem Marktplatz bis 21 Uhr kontrolliert, ob ein Parkschein vorhanden ist. Foto: nh

Neue Parkgebührenordnung für Bad Hersfeld: Zusätzlich zu der Erhöhung von vorhandenen Parkgebühren werden noch weitere Flächen kostenpflichtig.

Bad Hersfeld.  Seit dem 1. Juni ist eine neue Parkgebührenordnung für das Stadtgebiet Bad Hersfeld gültig. Sie wurde in der Stadtverordnetenversammlung am 4. Mai in öffentlicher Sitzung beraten und beschlossen.

Neben einer Erhöhung der Gebühren auf bestehenden städtischen Parkflächen werden zukünftig auch neue Flächen kostenpflichtig, auf denen man bisher frei parken konnte. Das sind der Parkplatz Vitalisstraße, der Einmündungsbereich Simon-Haune-Straße, die Vitalisstraße, die Knottengasse, der Parkplatz Geistalbad, der Parkplatz Geistalhalle gegenüber Kindertagesstätte Anne-Frank sowie die Wittastraße einschl. des Parkplatzes Stadthalle. Die beschlossenen Veränderungen werden nach und nach eingeführt, da zum Beispiel erst noch neue Parkausweisautomaten beschafft werden müssen.

Eine Änderung wird jedoch schon Ende dieser Woche Realität. Sie betrifft das Parken auf dem Marktplatz: Dort werden die Bewirtschaftungszeiten von derzeit 18 Uhr auf 21 Uhr ausgeweitet. Anders gesagt: Dort wird zukünftig drei Stunden länger kontrolliert, ob ein Parkschein im Armaturenbrett liegt oder das Handyparken bis 21 Uhr aktiviert ist. Seit gestern gilt‘s dann also.

Nach den Erwartungen der Verwaltung und der Stadtpolitiker werden durch die neue Parkgebührenordnung insgesamt rund 130.000 Euro höhere Einnahmen pro Jahr erzielt. Die Anschaffung von Parkautomaten wird etwa 80.000 bis 100.000 Euro kosten – im ersten Jahr. In den Folgejahren verbleiben dann also, erhöhte Kosten für Bargeld-Handling und Automatenwartung abgezogen, immer noch gut 100.000 Euro jährlich an Mehreinnahmen. Die Vorlagen und Protokolle von öffentlichen Sitzungen der städtischen Gremien können im Bürgerinformationssystem auf der städtischen Internetseite eingesehen oder heruntergeladen werden: www.bad-hersfeld.de/sessionnet/bi/infobi.php.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Orkan Friederike sorgte auch in Bebra dafür, dass die Mitarbeiter jede Menge zu tun hatten
Friederike tobte: Bauhof Bebra war unentwegt im Einsatz

Rückblick auf 2017: Ereignisreiches Jahr für die Stadt Rotenburg

Rotenburger Neujahrsempfang mit voll besetztem Bürgersaal: Bürgermeister Christian Grunwald hatte spannende Gäste zum Plaudern eingeladen.
Rückblick auf 2017: Ereignisreiches Jahr für die Stadt Rotenburg

Nachbar mit Feuerlöscher verhindert Wohnungsbrand

Asche im Mülleimer war der Grund für einen Brand in Kirchheim, bei dem die Feuerwehr Schlimmeres verhindern konnte.
Nachbar mit Feuerlöscher verhindert Wohnungsbrand

Gefährliche Befreiungsaktion nach Sturm auf der "Langen Heide"

Ein Autofahrer war mehrere Stunden auf der L3159 zwischen umgestürzten Bäumen gefangen.
Gefährliche Befreiungsaktion nach Sturm auf der "Langen Heide"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.