Ein neuer Pavillon für die Heinrich-Grupe-Schule

+
1.500 Euro kommen der Heinrich-Grupe-Schule zu Gute. Auf dem Bild v. li.: Bürgermeister Ralf Orth, Susanne und Udo Heckroth, sowie v. re.: Yvonne Schuppan (Kassiererin des Fördervereins) und Daniela Kraus (1. Vorsitzende des Fördervereins).

Der gesammelte Erlös der aktiven Jugendlichen aus den Landesverbänden, die bei der DJJM in Philippsthal mitmachten, kommt dieses Mal der Heinrich-Grupe-Schule zu Gute.

Philippsthal. Über das ganze Jahr verteilt organisieren die Jugendlichen der Landesverbände, die bei der DJJM (Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft) mitmachen, zahlreiche Aktionen. Der gesammelte Erlös von Waffelverkauf und co. kommt dabei jährlich der Gemeinde zu Gute, die die DJJM veranstaltet. Nach einer Spende für die Kita in Rhörigshof 2016 darf sich in diesem Jahr die Heinrich-Grupe-Schule über einen neuen Pavillon freuen, der 1.500 Euro Zuschuss bekommt. „Den Restbetrag deckt der Förderverein selbst ab“, erklärt Udo Heckroth, Organisator der DJJM.

Der Pavillon soll den Jugendlichen als Rückzugsort während der Schulzeit dienen. Die DJJM war ein großer Erfolg, sind sich Susanne und Udo Heckroth sicher. „Die Teilnehmer genießen die kurzen Wege zwischen Zelt- und Sportplatz sowie zur Dusche im Philippsthaler Schlosspark und die Gäste aus Bayern schauten nicht schlecht, dass sie in einem Schlosspark zelten durften“, erzählte Susanne Heckroth freudig. „Es war alles rappelvoll und als die einzelnen Landesgruppen mit ihren Wunschliedern einmarschierten herrschte eine super Stimmung, die an die Olympischen Spiele erinnerte“, ergänzte Udo Heckroth. „Wir freuen uns auch als Gemeinde, dass der Erlös schon zweckgebunden investiert werden kann und als Unterstützung dient“, betonte Bürgermeister Ralf Orth ­ab­schließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Lollsrede 2018 von Feuermeister Klaus Otto

Traditionsgemäß las der Feuermeister zum Löschen des Lullusfeuers den Oberen die Leviten
Die Lollsrede 2018 von Feuermeister Klaus Otto

Hessentag-Auftakt nach Maß: Bereits 6.500 Tickets in drei Tagen verkauft

Es war ein Auftakt nach Maß und die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann, freut sich über die positive Resonanz
Hessentag-Auftakt nach Maß: Bereits 6.500 Tickets in drei Tagen verkauft

Gartenhütte wegen Flachbildfernseher in Rotenburg aufgebrochen

Diebe haben in Rotenburg in der Straße Am Kies eine Gartenhütte aufgebrochen.
Gartenhütte wegen Flachbildfernseher in Rotenburg aufgebrochen

Bedrohlicher Zwischenfall am Bahnhof in Bebra

Zwei junge Männer bedrohen in der Nähe des Bahnhofs in Bebra einen Mann. Einer der beiden zieht ein Messer und versucht den Davonrennenden zu Fall zu bringen.
Bedrohlicher Zwischenfall am Bahnhof in Bebra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.