„Peinlich für die CDU“

Zum Leserbrief von Helmut Heiderich Roths Kommentar ist voll daneben! im Kreisanzeiger vom Sonntag, 16. November,

Zum Leserbrief von Helmut Heiderich Roths Kommentar ist voll daneben! im Kreisanzeiger vom Sonntag, 16. November, erreichte uns eine weitere Lesermeinung:

Der Versuch des Berufschullehrers Helmut Heiderich, die SPD allein fr die Finanzmarktkrise verantwortlich zu machen, verdient an sich keinerlei Beachtung. Dass die Sozialdemokratie im Dienste des Bsen steht, kennen wir aus unzhligen Auslassungen des CDU-Kreisvorsitzenden.

Bemerkenswert ist jedoch die Begrndung. Das so genannte Investmentmodernisierungsgesetz aus dem Jahr 2003 muss also fr das Versagen der SPS herhalten. Herr Heiderich behauptet nun, es sei urschlich fr den Zusammenbruch des Finanzmarktsystems, fr Brsencrash und Bankenzusammenbrche.

Vor diesem Hintergrund ist es doch berechtigt, einmal nachzufragen, wie sich die CDU im Deutschen Bundestag dazu verhalten hat.

- Das Investmentmodernisierungsgesetz leistet einen wesentlichen Beitrag zur Fortentwicklung des Finanzplatzes Deutschland.

- Wir sind auf dem richtigen Weg, den Finanzplatz zu strken und ein Stck weit leistungsfhiger zu machen.

-Der vorliegende Entwurf ist gut.

Diese Aussagen stammen von keinem SPD-Bundestagsabgeordneten, geschweige denn von Michael Roth. So positiv, ja geradezu euphorisch uerten sich am 7. November 2003 die Abgeordneten Leo Dautzenberg und Stefan Mller. Beide gehren der CDU/CSU-Fraktion an. Folgerichtig hat die CDU/CSU dem zugestimmt.

Und nicht nur die. Selbstverstndlich auch die FDP. Das Gesetz wurde einstimmig vom Bundestag beschlossen! So peinlich es fr die CDU und Herrn Heiderich auch sein mag: Scham- und grenzenloses Gewinnstreben, marktradikales Denken, Sozialabbau und die geradezu obszne Geringschtzung von Staat und Politik bleiben wohl die berzeugenderen Begrndungen fr den Finanzkollaps.

Wre eine Entschuldigung des Herrn Heiderich jetzt nicht einfach mal angebracht?

Prof. Joachim Zimmer, Rotenburg

+++ +++ +++

HIERknnen Sie den Leserbrief von Helmut Heiderich nachlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.