„Peppi“ nicht zu schlagen!

Pfingst-Pferdefestival in Richelsdorf: Sieg ging an Franz-Josef Dahlmann Richelsdorf. Der Sieg im Groen Preis von Richelsdorf ging dieses Jahr

Pfingst-Pferdefestival in Richelsdorf: Sieg ging an Franz-Josef Dahlmann

Richelsdorf. Der Sieg im Groen Preis von Richelsdorf ging dieses Jahr an Franz-Josef Dahlmann, genannt Peppi, dem Chefbereiter des Bundestrainers Otto Becker.

AufChintan blieb er im Stechen als einziger Reiter fehlerfrei, gefolgt von Michael Klz/PSV Leisnig auf Tamira, die Pltze 3 und 4 gingen an Hans-Peter Konle/RC Kps auf Attenta und Snke Kohrock/RV Karlsfeld auf Leticia.

Publikumsliebling Inga Cwalina aus Fehmarn auf Easy Going hatte leider schon im Umlauf einen Fehler und verpasste somit knapp das Stechen.

Aus heimischen Gefilden konnte sich Amke Stroman aus dem Stall Ralf Litz/Eiterfeld mit Linnerick, leider ebenfalls einen Abwurf im Umlauf, auf Platz 14 platzieren.

In einem weiteren S-Springen mit Stechen siegte Mike Patrick Leichle/TRSG Holstenhalle Neumnster auf Coco Bonga, dicht gefolgt von Peppi Dahlmann auf Baquita, Michael Klz/PSV Leisnig galoppierte auf Lord zwei Sekunden lnger durch den Parcours und landete auf Platz drei.

Amke Stromann konnte sich mit Linnerick auf Platz 14, und Snke Kohrock mit Pentagon und Lenny Kravitz auf die Pltze 15 und 20 einreihen.

Mike Patrick Leichle konnte die Zeit-Springprfung Kl. S am Samstag auf Licanto in 66,18 Sek. ebenfalls fr sich entscheiden. Auf Platz zwei mit 66,24 Sek. rangierte Michael Klz auf Tamira, Platz drei ging an Arne van Heel/RSC Osnabrcker Land auf Velencia. Die Kohrock Brder Snke (75,14 Sek) auf Lenny Kravitz und Bjrn (75,35 Sek) auf Royal standen am Ende auf Platz 16 und 18.

Bjrn Kohrocks Domne ber Pfingsten waren die M-Springen: Zwei Siege landete er, beide auf Falcao. Doch auch seine anderen Pferde stellten sich in guter Form vor. Rang drei gab es auf Ludwig, vier auf Lavaletta.

Einen dritten Sieg sowie einen dritten Platz in einer weiteren Springprfung der Kl. S mit Stechen sicherte sich ebenfalls Mike Patrick Leichle mit Siegerpferd Rabenhofs Fenix und Gento. Zweite wurde Inga Czwalina auf Quintessa.

Platz 4 ging an Snke Kohrock mit Lorenzo und Platz 13 mit Little Witch, die leider im Umlauf einen dummen Zeitfehler verbuchen musste. Amke Stroman reihte sich mit Grandilots Tochter auf Platz 5 ein.

Im S-Springen mit Stechen fr Amateure siegte Ellen Pieper/RFV Zthen auf Landfee in flotten 42,3 Sek. im Stechen, dicht gefolgt von Jrg Schfer/LRV Hess. Lichtenau auf Con Way (43,82 Sek). Bjrn Kohrock auf Falcao (44,59 Sek) wurde Dritter und konnte sich mit seinem zweiten Pferd Werthers Echter auch noch auf Platz 11 platzieren. Hinter ihm auf Platz 12 stand Bruder Heiner Kohrock auf Anthony.

Weitere Siege in der Qualifikation Nachwuchsspringpferde fr das Bundeschampionat fr 5 und 6 jhrige Stars unter dem Sattel gingen an Franz-Josef Dahlmann auf San Serai, der mit einer Traumwertnote von 9,0 die Abteilung der 5-jhrigen Pferde gewinnen konnte. Platz 2 ging an Jens Christ/RFV Gro-Zimmern auf Carett vor Sebastian Haas/SRC Groen Buseck auf Quentino. Fr Bjrn Kohrock gab es auf Indira einen siebten Platz.

Auch die 1. Abteilung der 6 jhrigen Pferde konnte Peppi Dahlmann auf Balance mit einer Note von 8,8 ebenfalls fr sich entscheiden. Auf den Pltzen folgten Sabrina Deuer/Wetterauer RV Friedberg auf Camiello und wieder Franz-Josef Dahlmann auf Wilane.

Ralf Litz wurde auf Levon vierter. Die 2. Abteilung der 6 jhrigen Pferde gewann Anneli Wetterstrm/Domne Kinzigheimer Hof Bruchkbel auf Mefas Castell mit einer Wertnote von 8,5. Platz 2 ging an Amke Stromann auf Diwa LB, gefolgt von Sebastian Haas/SRC Groen Buseck auf GTI. Das Springvermgen von Pinalotta gepaart mit reiterlichem Knnen bescherte Snke Kohrock Platz 4 mit einer 8,0.

Und auch die Richelsdorfer Amazonen hatten Grund zur Freude: In einem A-Springen sicherte sich Franziska Wrfel auf Alissa Rang zwei. Einen tollen zweiten Platz in der abschlieenden Stil-E-Springprfung galoppierte Helena Fey auf Pia fr den RFV Richelsdorf ein. Sie bekam hierfr die tolle Wertnote von 7,8. Sophie Mhler vom RFV Sontra-Berneburg-Nentershausen konnte diese Prfung auf Pegasus mit einer 8,0 gewinnen.

Auf Platz 3 und 4 platzierten sich Johanna Schrder/Braunhausen-Solz mit Fino (7.60) und Sara Becker/RFV Richelsdorf auf Rubicon (7.30), Platz 5 ging an Tina Weber/RFr.Frielingen auf Lambada (7.20).

Wen man auch fragte beim Richelsdorfer Pfingst-Reitturnier - alle fanden offenbar alles super. Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Zum Beispiel der Besuch. So einen Ansturm wie am Wochenende hat die Anlage selten erlebt.

Die Tribnen waren am Sonntag- und Montagnachmittag voll besetzt, die Verkaufsstnde umringt. ein freier Stuhl an der Umrandung des Parcours so gut wie nie zu finden. Dazu schien, wie bestellt, fast ohne Unterbrechung die Sonne.

Fr Informationen und Unterhaltung sorgte wie immer Heike Kranz am Mikrofon, so wie beim Interview mit Publikumsliebling Inga Czwalina und Mannschaftsolympiasieger Dirk Hafemeister.

Der bekannte Reitersmann erzhlte, warum es ihn erst jetzt einmal nach Richelsdorf verschlagen hat: Nach seinem Umzug ins Sdhessische habe er sich neu orientiert. Von meinen Reitern habe ich viel Positives ber das Turnier gehrt. Dies wurde mehr als besttigt. Am Sonntag war mit Bob-Pilot Andr Lange dann sogar ein zweiter Olympiasieger auf dem Gelnde.

Fr musikalische Unterhaltung sorgten die Richelsdorfer selbst. Die Band Diamonds lieferte fetzige Rhythmen. Die vier Tenre aus Richelsdorf steuerten einen humoristischen Auftritt bei.

+++ +++ +++

Franz-Josef Dahlmann, geboren am 24. September 1979 in Herford, stammt aus einer Dressurreiterfamilie. Ich habe aber schon immer auf den Springplatz geschaut. Nach der Schule begann er 1996 seine Bereiterlehre im Stall von Paul Schockemhle unter Anleitung des heutigen Springreiter-Bundestrainers der Junioren, Dietmar Gugler.

Von 2001 an arbeitete er fr Wolfgang Brinkmann, Mannschaftsgold-Gewinner bei Olympia 1988. Seit 2009 ist Otto Becker sein Chef. Dahlmann ist seit 2002 verheiratet mit der Britin Kate.

Er gewann unter anderem den Groen Preis von Mnchen, Dortmund und Mnster, die Championate von Mnchen, Dortmund und Mnster sowie den Nationenpreis in Linz. Einer der Hhepunkte seiner Karriere war 2006 der Start beim CHIO in Aachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Auto nach Crash mehrfach überschlagen

Der 19-jährige Fahrer war zwischen Baumbach und Braach vermutlich zu schnell auf regennasser Fahrbahn unterwegs.
Auto nach Crash mehrfach überschlagen

Firma Krumme unterstützt DRK durch kostenfreie Werbung

Die Unternehmerfamilie Krumme aus Bad Hersfeld unterstützt das Deutsche Rote Kreuz mit gratis Werbung.
Firma Krumme unterstützt DRK durch kostenfreie Werbung

Eine Ohrfeige für den Ortsbeirat Wehrda

Weiter Streit gibt es um die Windkraftanlagen in Haunetal-Wehrda. Dazu schreibt Tim von Campenhausen:Nachdem sowohl die Gemeindevertretung
Eine Ohrfeige für den Ortsbeirat Wehrda

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.