Person in Waldstück bei Mündershausen von umgestürzten Baum verletzt

+
Da die Zufahrtswege blockiert waren, mussten die Retter die Strecke zum Unglücksort zu Fuß zurücklegen.

Die durch die vergangenen Stürme abgeknickten Bäume blockierten die Zufahrtswege und erschwerten die Rettung

Rotenburg/Mündershausen. Die Dienstgruppen der Feuerwehr Rotenburg wurden heute zusammen mit der Stadtteilwehr Mündershausen um 14.09 Uhr in ein Waldgebiet von Mündershausen alarmiert. Eine Person wurde in dem Waldstück von einem umgestürzten Baum verletzt und musste befreit und aus dem Wald transportiert werden.

Auch der Rettungshubschrauber wurde zum Unglücksort gerufen.

Die verletzte Person musste mittels Schleifkorbtrage aus dem Wald transportiert werden. Da durch die vergangenen Stürme einige Bäume die Zufahrtswege blockierten musste der zirka ein Kilometer lange Weg zu Fuß von den Kameraden erledigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.