Petra Schwermann wird Beauftragte für die Reformationsdekade 2017

Waldhessen. Pfarrerin Petra Schwermann, die Beauftragte für Großprojekte und Sonderveranstaltungen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, i

Waldhessen.Pfarrerin Petra Schwermann, die Beauftragte für Großprojekte und Sonderveranstaltungen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, ist von Bischof Dr. Martin Hein zum 1.1.2013 zur Beauftragten für die Reformationsdekade berufen worden. Sie löst damit Pfarrer Roland Kupski ab, der bisher diese Aufgabe übernommen hatte. Im Jahre 2017 jährt sich zum 500 Mal der Thesenanschlag Martin Luthers, der als Beginn der Reformation betrachtet wird. Die Reformationsbeauftragte ist dafür zuständig, die von der EKD im Jahre 2007 ausgerufene Reformationsdekade 2017 für die Landeskirche zu gestalten.

Sie ist Mitglied in den Gremien auf EKD- und Landeskirchenebene, hält und vertieft den Kontakt zu den damit befassten Stellen des Landes und des Bundes und unterstützt und vernetzt die zahlreichen geplanten oder noch zu planenden Projekte auf Kirchenkreis- und Kirchengemeindeebene. Zugleich ist sie auch für die inhaltliche Ausgestaltung der Veranstaltungen zuständig. Ein besonders erfolgreiches Projekt unter ihrer Federführung fand 2012 in Schmalkalden anlässlich der 475-Jahr-Feier der Schmalkaldischen Artikel statt.

BischofMartin Hein hält fest: "Damit sind alle Aufgaben für dieses Großprojekt in einer Hand. So können wir diesem für den Protestantismus sehr wichtigen Termin 2017 mit Energie und Phantasie entgegengehen. Auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck liegen einige Orte der Reformation, die für den gesamten Protestantismus von Bedeutung sind". So sei für 2014 ein "Jahr der Konfirmation" geplant, das auf die 475-Jahr-Feier der "Ziegenhainer Zuchtordnung" Bezug nehme.

Petra Schwermann wurde 1970 in Ibbenbüren geboren und studierte nach ihrem Abitur Theologie an der Kirchlichen Hochschule in Bethel sowie in Marburg und Heidelberg. Nach Abschluss des Studiums sowie einem Aufbaustudium im Bereich Sozialmanagement war sie zunächst als Unternehmensberaterin tätig, dann ab 2001 Vikarin in Kirchbauna bei Kassel. Ab 2003 arbeitete sie im Diakonischen Werk in Kurhessen-Waldeck. 2005 wurde sie Pfarrerin an der Johanniskirche in Bad Hersfeld.

Seit 2010 ist sie für Großprojekte und Sonderveranstaltungen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zuständig und gestaltet unter anderem in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau die Auftritte der Kirchen auf Hessentagen und Landesgartenschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Der Chor der Modell- und Gesamtschule sowie das Blechbläser-Ensemble von Ulli Meiß musizierte eindrucksvoll in der vollbesetzten Bad Hersfelder Stadtkirche.
Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

In der Nacht von gestern, 7., auf heute, 8. Dezember, schlugen drei Täter ein Loch in eine Glastür an der Gesamtschule Niederaula.
Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 8. Dezember.
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Adventsmarkt bei der Firma Rotpunkt in Niederaula

126 Stände: Himmlisches Advents-Highlight bei Rotpunkt am 7. und 8. Dezember.
Adventsmarkt bei der Firma Rotpunkt in Niederaula

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.