Baggersee Obersuhl: Pferd stirbt nach Herzinfarkt

Gestern ereignete sich an einem Baggersee in Wildeck ein tragischer Vorfall mit einem Pferd.

Obersuhl. Am Dienstagabend begab sich eine 17-jährige Reiterin nach einem Ausritt mit ihrem Pferd zu einem Baggersee. Dort sollte das Tier etwas Wasser trinken. Dabei blieb das Pferd im Schlamm stecken, geriet wahrscheinlich in Panik, erlitt vermutlich einen Herzinfarkt und verstarb. Das bereits tote Tier musste mit einem Traktor mit Frontlader aus dem Baggersee geborgen werden. Die 17-jährige, die auch Besitzerin von dem Pferd war, erlitt einen Schock, sodass ein Rettungswagen angefordert werden musste.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Festspiele: Strandkorb-Geplauder mit Markus Fetter

Markus Fetter übernimmt in der Wiederaufführung von "Titanic" die Rolle des Funkers Harold Bride.
Festspiele: Strandkorb-Geplauder mit Markus Fetter

Paddy rockt Bebra: Kostenloses Konzert am Mittwoch, 18. Juli

Paddy Schmidt tritt am 18. Juli im Rahmen der Sommerreihe „Mittwochs in Bebra“ auf
Paddy rockt Bebra: Kostenloses Konzert am Mittwoch, 18. Juli

Schlägerei auf Weinfest Bad Hersfeld

Mehrere Männer gerieten aus ungeklärten Gründen in Streit.
Schlägerei auf Weinfest Bad Hersfeld

Körperverletzung an den Bagger-Teichen in Wildeck

Drei Männer sollen am Samstagabend einen Mann mit einer Flasche geschlagen haben.
Körperverletzung an den Bagger-Teichen in Wildeck

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.