K+S plant Ausweitung der Halde Hattorf

+

Der Düngemittelhersteller K+S plant eine Ausweitung der Halde Hattorf. Entsprechende Pläne wurden beim RP eingereicht, sie liegen zur Einsicht bereit.

Philippsthal. Die K+S KALI GmbH will die Rückstandshalde des Werks Werra, Standort Hattorf, in Philippsthal erweitern. Dazu hat das Unternehmen beim Regierungspräsidium Kassel einen entsprechenden Rahmenbetriebsplan eingereicht. Für das Vorhaben ist ein bergrechtliches Planfeststellungsverfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig. In diesem Planfeststellungsverfahren hat heute, Mittwoch, 27. Mai 2015, die Beteiligung der Öffentlichkeit begonnen. Die Pläne liegen zur allgemeinen Einsicht in den Gemeinden, auf die sich das Vorhaben auswirkt, in Philippsthal, Hohenroda, Unterbreizbach, Ludwigsau und Schenklengsfeld in der Zeit vom 27. Mai 2015 bis zum 26.Juni 2015 aus. Die Einwendungsfrist endet am 10.Juli 2015. Die Auslegung der Unterlagen durch diese Gemeinden wurde vorher ortsüblich bekannt gemacht.Die geplante Haldenerweiterung umfasst eine Aufstandsfläche von ca. 72 Hektar zuzüglich fünf Hektar für einen 25 Meter breiten Schutzstreifen, für Infrastrukturanlagen und Rückhaltebecken. Im Internet sind die Unterlagen auf der Seite des Regierungspräsidiums Kassel unter der folgenden Adresse veröffentlicht:https://rp-kassel.hessen.de/irj/RPKS_Internet?cid=4f2bc298629ad084a98278377b20f334 .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versuchtes Tötungsdelikt in Bad Hersfeld - Tatverdächtiger in Haft

Im Ortsteil Hohe Luft kam es am gestrigen Samstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.
Versuchtes Tötungsdelikt in Bad Hersfeld - Tatverdächtiger in Haft

Landrat und Bürgermeister setzen sich für den Verzicht von Kita-Gebühren und Betreuungskosten ein

Für April sollen Eltern somit entlastet werden.
Landrat und Bürgermeister setzen sich für den Verzicht von Kita-Gebühren und Betreuungskosten ein

Guter Gerlach verteilt Gebäcktüten an bedürftige Waldhessen

Die Ausgabe erfolgt dienstags bis samstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr in insgesamt drei Vortagsläden im Landkreis.
Guter Gerlach verteilt Gebäcktüten an bedürftige Waldhessen

44 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Darüber hinaus sind in der Zwischenzeit 46 weitere Personen aus der häuslichen Absonderung entlassen worden.
44 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.