Politprominenz beim Neujahrstreffen der IG BCE

Schenklengsfeld. Viele prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft, sowie circa 1.000 Gewerkschaftler aus ganz Nordhessen waren in die Großsporthall

Schenklengsfeld.Viele prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft, sowie circa 1.000 Gewerkschaftler aus ganz Nordhessen waren in die Großsporthalle nach Schenklengsfeld zum Neujahrstreffen der IG BCE, Bezirk Kassel, gekommen. Die Begrüßung und Eröffnung des Treffens erfolgte durch Gewerkschaftssekretärin Petra Hartwig.

Der Bezirksleiter der IG  BCE, Friedrich Nothelfer, erstattet den Bericht des Bezirks Kassel, der zurzeit 21.781 Mitglieder in 87 Betrieben umfasst.

Nothelfer gab nach seinem Bericht das Wort an den Hauptredner Ulrich Freese, Mitglied im Hauptvorstand der IG BCE Hannover. Der stellte seine Ausführungen unter die Überschrift "Kurswechsel 2013  – Nachhaltigen Fortschritt sichern".

Gute Ergebnisse bei den Tarifverhandlungen seien im Jahr 2009 in der Chemieindustrie erzielt worden. Auch für die Tarifverhandlungen im Kalibergbau habe man sich einiges vorgenommen, so Freese. Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit seien nicht in einem stabilen Aggregatzustand, sondern ein ständig zu gestaltender Auftrag. Diese fundamentalen Werte seien es, die uns antreiben. Ausbeutung, Leiharbeit, Billiglöhne, Altersarmut und Alterssicherung, willkürliche Befristungen und die Umwandlung von Vollzeit in Minijobs waren die Hauptthemen von Ulrich Freese.

Zum Abschluss der Veranstaltung spielte die Bergmannskapelle Wintershall das Lied "Glückauf, Glückauf, der Steiger kommt", alle erhoben sich von den Plätzen und sangen mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oberaula: Bürgermeister Klaus Wagner im KA-Interview

Der Rathauschef der Gemeinde zieht Bilanz - welche Highlight es in diesem Jahr gab und was in 2020 ansteht, verrät er im KA-Gespräch.
Oberaula: Bürgermeister Klaus Wagner im KA-Interview

15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 15. Dezember
15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.