Polizei durchsucht Wohnung eines Drogenkriminellen

23-jähriger Bebraner bestellte Amphetamin im Darknet.

Bebra. Das Hersfelder Rauschgiftkommissariat hat einen Erfolg in der Bekämpfung der Drogenkriminalität zu verzeichnen. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Bestellung von Amphetamin im Darknet durchsuchten die Rauschgiftfahnder am Dienstag, 26. März, die Wohnung eines 23-jährigen in Bebra. Zuvor wurde vom Amtsgericht Fulda auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda für die Wohnung ein Durchsuchungsbeschluss erlassen. In der Wohnung des 23-jährigen Mannes in Bebra stellten die Beamten geringe Mengen Amphetamin und Marihuana sowie Konsumutensilien sicher. Der Beschuldigte befindet sich nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen weiterhin auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Thüringerin fährt betrunken vom Frankfurter Weihnachstmarkt heim und verusacht Unfälle... nur wo?
Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

7. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für den 7. Dezember
7. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

6. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 6. Dezember
6. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

A7: Holztransporter steht in Flammen

Der Fahrer konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, erlitt aber ein leichte Rauchgasvergiftung.
A7: Holztransporter steht in Flammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.