Polizei erntet Indoor-Cannabisplantage eines 50-jährigen Bebraners ab

Nach Angaben des 50-Jaehrigen hatte er sich die Plantage fuer den eigenen Gebrauch eingerichtet... „damit er das Marihuana nicht auf dem freien Markt kaufen muesse“. Archivfoto: Polizei Dortmund
+
Nach Angaben des 50-Jaehrigen hatte er sich die Plantage fuer den eigenen Gebrauch eingerichtet... „damit er das Marihuana nicht auf dem freien Markt kaufen muesse“. Archivfoto: Polizei Dortmund

Bebra. Den "Verlust" seiner Indoor-Cannabisplantage muss ein 50-jähriger Bebraner beklagen – die Polizei hat sie abgeerntet.Am Montag und

Bebra. Den "Verlust" seiner Indoor-Cannabisplantage muss ein 50-jähriger Bebraner beklagen – die Polizei hat sie abgeerntet.

Am Montag und am Dienstag dieser Woche waren bei der Kriminalpolizei in Bad Hersfeld mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Anrufer deuteten darauf hin, dass sich in der Wohnung des 50-Jährigen eine Cannabisplantage befinden könnte.

Daraufhin erwirkten die Experten des Rauschgiftkommissariats und die Staatsanwaltschaft in Fulda einen gerichtlichen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung fanden Polizeibeamte der Operativen Einheit der Polizei Bad Hersfeld ("AG Salz") auf dem Balkon vier ca. zwei Meter große Marihuana-Pflanzen.

Und anschließend staunten die Beamten nicht schlecht: In einem Nebenraum entdeckten die Polizisten eine komplett eingerichtete "Indoor-Cannabisplantage".

Nach Angaben des 50-Jährigen, der polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten war, hatte er sich die Plantage für den eigenen Gebrauch eingerichtet... "damit er das Marihuana nicht auf dem freien Markt kaufen müsse".

Die Rauschgiftpflanzen wurden von den Polizeibeamten komplett "geerntet" und sichergestellt.

In der Wohnung wurden außerdem noch geringe Mengen an Marihuana aufgefunden.

Nach seiner vorläufigen Festnahme, Vernehmung und erkennungsdienlichen Behandlung wurde der 50-jährige Beraner wieder nach Hause entlassen. Ein Strafverfahren wegen Verdachts des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet.

Die sichergestellten Rauschgiftpflanzen werden dem Landeskriminalamt in Wiesbaden zur weiteren Untersuchung des Reingehalts nach dem Betäubungsmittelgesetz übergeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.