A7: Porsche überschlägt sich mehrfach

+
Als Grund für den Unfall wird nicht angepasste Geschwindigkeit vermutet.

Hattenbacher Dreieck: Zwei Verletzte bei Unfall durch Aquaplaning nach Unwetter

Kirchheim. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag auf der A7 gegen 16.15 Uhr zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim in Fahrtrichtung Norden.

Der Fahrer eines Porsche aus Brandenburg verlor vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, zur Unfallzeit ging ein heftiges Unwetter mit Starkregen in der Region nieder, die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte einen Flutgraben und überschlug sich mehrfach. Ersthelfer, die den Unfall beobachtet haben, betreuten die beiden Insassen des Porsche bis zum Eintreffen der Rettungskräfte an der Unfallstelle.

Beide Insassen wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Porsche entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Arbeitswelt unter Tage: Finnische Gäste besuchten auch das Kali-Werk Werra
Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Ein 25-jähriger wurde zum zweiten Mal bekifft am Steuer erwischt
Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.