Positiv in die Zukunft: „Der Kanalbau ist erst zu 20 Prozent abgeschlossen“

Niederaula. In Niederaula ist die finanzielle Krise der  letzten Jahre noch deutlich zu spüren. "Unsere Mittel sind beschränkt, dennoch versu

Niederaula. In Niederaula ist die finanzielle Krise der  letzten Jahre noch deutlich zu spüren. "Unsere Mittel sind beschränkt, dennoch versuchen wir das Beste daraus zu machen", sagt Bürgermeister    Thomas Rohrbach.

Ganz besonders in Sachen Kanalbau hat die Gemeinde noch einen langen Weg vor sich. "Damit sind wir erst zu 20 Prozent ­fertig", so der Rathaus-Chef. Der Maßnahmenplan, zur beantragten Kanalsanierungsförderung 2006, der 2005 beschlossen wurde, sah vor, dass die Arbeiten bis spätestens Ende 2012 abgeschlossen sind. "Diese Frist werden wir leider nicht einhalten ­können", gibt Rohrbach, der seit zwei Jahren Bürger­meister in Niederaula ist, zu.

Doch das ist nicht die einzige offene Baustelle in der ­Gemeinde: Der Kläranlagenausbau und die Fertigstellung des Umbaus der "Alten ­Schule" zu einem Dorfgemeinschaftshaus in Niederjossa müssen schnellstmöglich abgeschlossen werden, da auch hier Fristen aufgrund verschiedener Förderprogramme einzuhalten sind.

"Sämtliche Investitionen müssen ausschließlich über Kreditaufnahmen finanziert werden", so Rohrbach, und weiter: "In Zukunft müsse man daher einen Gang zurückschalten, Leistungen eingrenzen, um den Haushalt parallel zu den Baumaßnahmen zu konsolidieren." Dennoch darf man nicht vergessen, zu investieren, etwa in die Infrastruktur.

"Die Infrastruktur und die Versorgung in ­Niederaula sind zwar schon sehr gut, daher gilt es, diese auch weiter zu erhalten", so der Bürgermeister und weiter: "Ich würde mir wünschen, dass die Bürger in Zukunft noch mehr zusammenhalten. Davon können alle nur profitieren."

Und Grund zum Feiern gibt es im neuen Jahr genug – etwa am Pfingt­wochenende. Dann  steht die 650-Jahrfeier der Ortsteil Kleba  an. "Die Organisatoren haben dafür bereits jede ­Menge Vorbereitungen ­getroffen. Für Jung und Alt wird es also interessant", so Rohrbach.

Und auch im Hinblick auf das  Vereinsleben hat man in Niederaula Grund zur Freude. "Wir haben viele interessante Vereine, das Angebot ist also da, hier kann ein jeder, seinen Interessen entsprechend, Mitstreiter finden", so Rohrbach. Jüngst stiegen etwa die Schützen aus Mengshausen sensationell in die Bundesliga auf. "Ein toller Erfolg für unsere Gemeinde."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.