Positive Signale setzen

Von DOREEN PFRTNERBad Hersfeld. Die Nachricht ist nicht nur fr die Mitarbeiter, sondern auch fr das gesamte Kreisgebiet, ein Schock

Von DOREEN PFRTNER

Bad Hersfeld.Die Nachricht ist nicht nur fr die Mitarbeiter, sondern auch fr das gesamte Kreisgebiet, ein Schock: Die Lorenz Mohr GmbH & Co. KG, kurz Lomo, hat am Freitag, 25. Juli, beim Amtsgericht Bad Hersfeld Insolvenz beantragt.

Grund sind berschuldungen

Als Grund hierfr wird eine berschuldung des Unternehmen angegeben. Zum vorlufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht den Rechtsanwalt Kai Dellit von der Kanzlei hww wienberg wilhelm mit Hauptsitz in Berlin bestellt. Die bundesweit ttige Kanzlei bernimmt ausschlielich Insolvenz- und Zwangsverwaltungen.

Wodurch es zu einer berschuldung gekommen sein knnte, wollte Dellit sich nicht uern. Er sei vor Ort um sich ein Bild von der Lage zu machen. Inzwischen habe ich mir einen berblick ber die Unternehmenssituation verschafft, insbesondere mit den beteiligten Lieferanten Kontakt aufgenommen und ber die Fortsetzung der Lieferbeziehungen verhandelt, schreibt der Rechtsanwalt in einer Pressemitteilung. Im Ergebnis dessen, sei eine Weiterbelieferung sicher gestellt worden.

Des Weiteren seien Verhandlungen mit potenziellen Investoren gefhrt worden. Diese geben Anlass fr einen vorsichtigen Optimismus, so Kai Dellit weiter.Doch zu weiteren Details wollte sich der vorlufige Insolvenzverwalter sich nicht uern.

Die Mitarbeiter in Waldhessen haben die Nachricht durch Mundpropaganda, und in der gestrigen Betriebsversammlung in Bad Hersfeld erfahren. Betroffen sind bundesweit zirka 415 Mitarbeiter des von Lorenz Mohr am 1. Juni 1892 gegrndete Unternehmen. Die von der Gesellschaft betriebenen Autohfe liegen an strategisch wichtigen Verkehrsverbindungen, wie beispielsweise die Autohfe an der Bundesstrae 27 Richtung Fulda, und an der Autobahn 4 bei Eisenach. Zudem bieten diese ein vielfltiges Leistungsspektrum mit Gaststtten, Grotankstellen und vielen Serviceleistungen an. Zum Tankstellengeschft gehrt auerdem ein Netz von 50 Straentankstellen im Bereich Hessen / Thringen.

Wie es langfristig weiter geht, insbesondere, ist noch offen. Denn die Geschftsleitung, bestehend aus Dr. Peter Lmmerhirdt, Rainer Nothwang und Dr. Michael Sauerwein, wollte keine Stellungnahme gegenber dem Kreisanzeiger machen. Lediglich Angelika Sauerwein, zustndig fr das Marketing der Firma, uerte sich zuversichtlich: Bei Lomo wird fleiig an einer Fortfhrungsmglichkeit gearbeitet.

Der Betriebsratsvorsitzende, Joachim Sust, besttigte gegenber dem Kreisanzeiger ihre Worte. Fr den Betriebsrat ist die Information der Insolvenz genauso neu wie fr alle anderen, so Sust. Er brauche noch weitere Infos, um klare Aussagen treffen zu knnen. Allerdings arbeitet der Betriebsrat mit der Firma Lomo gemeinsam an einer Lsung. Somit gehe Sust mit seinen Kollegen davon aus, dass die zirka 140 Arbeitspltze im Landkreis Hersfeld-Rotenburg erhalten bleiben. Zu den restlichen, bundesweiten 275 Angestellten knne er keine Angaben machen. Allerdings habe sich der Insolvenzverwalter whrend der Betriebsversammlung darber positiv geuert.

Bedrckte Stimmung

Die Stimmung innerhalb der Belegschaft sei zwar bedrckt, dennoch hoffe sie, dass die Kunden weiterhin hinter Lomo stehen. Das wre nicht nur ein Zeichen der Anerkennung, sondern auch ein gutes Zeichen fr die Firma, erklrt Joachim Sust. Das sei ein klares Signal, dass weiterhin Geld verdient wrde und somit dem Erhalt der Firma diene. Bad Hersfeld ohne Lomo ist wie Bad Hersfeld ohne das Lullusfest diesen Satz habe sich Sust auf die Fahne geschrieben und appeliert an die Kunden, weiterhin bei Lomo zu tanken, trotz der derzeitigen Unangenehmlichkeit, dass die LomoCard nicht mehr akzeptiert werde.

Das sagt Boehmer

Die Nachricht hat mich umgehauen, uert sich Brgermeister Hartmut H. Boehmer, als er von der Insolvenz des Bad Hersfelder Traditionsunternehmen erfhrt. Ich dachte, die Insolvenzgefahr, die es ja schon mal gab, sei durch Agip weggefallen. Es sei traurig, dass die Stadt wie ein Berseker um Einrichtungen, wie zuletzt die Vitalisklinik, kmpft und der Kampf dann gewonnen sei. Aber kaum ist das geschafft, kommt die nchste Hiobsbotschaft. Er hofft, dass sich das Unternehmen uert und auch mitteilt, wie es mit den Beschftigten weitergeht. Und vielleicht lassen sich ja jetzt manche Grundstcksfragen leichter regeln, fgt Boehmer hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Abflammen von Unkraut: Brand an einem Lagergebäude in Hilmes

Nach dem Abflämmen von Unkraut kam es zu einem Brand von einem kleinen Lagergebäude auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ortsteil Hilmes.
Nach Abflammen von Unkraut: Brand an einem Lagergebäude in Hilmes

Crash ohne Führerschein und mit "Fahne" auf der B27 bei Bebra

Am Samstag um 15.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 27 zw. Den Anschlussstellen Bebra Mitte und Bebra Süd.
Crash ohne Führerschein und mit "Fahne" auf der B27 bei Bebra

Von Sonne geblendet? Auto stieß bei Seifertshausen mit Traktor zusammen

Am Samstag, 21. September, um 15.31 Uhr kam es in Rotenburg, Ortsteil Seifertshausen zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen.
Von Sonne geblendet? Auto stieß bei Seifertshausen mit Traktor zusammen

Radfahrerin schlägt in Rotenburg auf Auto ein und flüchtet

Am Freitag um 19:30 Uhr kam es in Rotenburg im Bereich der Scheunengasse zu einer Sachbeschädigung an einem PKW.
Radfahrerin schlägt in Rotenburg auf Auto ein und flüchtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.