Positiver Haushalt dank eisernem Sparwillen in Alheim

+

Alheims Haushalt für 2016 wurde mit Plus eingereicht. Bürgermeister Lüdtke macht auf die Ungerechtigkeit zwischen den Kommunen im Kreis aufmerksam

Alheim. Bei der Einbringung des Haushalts 2016 der Gemeinde Alheim rezitiert Bürgermeister Georg Lüdtke sich selbst zwei Jahre zuvor. Damals war der Haushalt wieder nicht ausgeglichen, was sich 2016 aber ändert. Anstatt rund 500.000 Euro  mehr auszugeben, als die Gemeinde einnimmt, weist der aktuelle Haushalt ein Plus von rund 77.000 Euro aus.

Trotz der positiven Entwicklung macht Lüdtke auf die gleichbleibende Problematik aufmerksam: "Den Kommunen fehlt seit Jahren das Geld, um alle ihre Aufgaben zu bezahlen. Die Gründe dafür sind vielfältig." Daher setzt die Gemeinde auf einen "eisernen Sparwillen", um den Jahreshaushalt auszugleichen und einen Überschuss vorzuweisen. Lüdtke hebt die ungleiche Verteilung im Kreis hervor: "Und wiederum werden die in Nordhessen in großer Zahl vorhandenen ländlichen, großflächigen ‘Nichtschutzschirmkommunen’ mit kleinen Siedlungsflächen, aber großer Fläche drum herum, benachteiligt."

Weiter erwähnt Lüdtke, dass auch Alheim eine Schutzschirmkommune hätte werden können, wenn sie denn mehr Ausgaben getätigt hätten, um dann 40 Prozent der aufgenommenen Kredite vom Land erstattet zu bekommen. "Jedoch wurde nur das umgesetzt, was nötig war beziehungsweise zu den Pflichtaufgaben zählte. Nebenbei wurde an allen Ecken und Kanten gespart", erklärt Lüdtke. Gemeinsam mit den Ersparnissen aus dem Vorjahr blickt die Gemeinde auf einen Überschuss von knapp 330.000 Euro, wozu Lüdtke ergänzt: "Darauf können wir richtig stolz sein, dieses Ergebnis aus eigener Kraft geschafft zu haben."

Außerdem lobt Lüdtke die Alheimer Bürger, Vereine sowie die Ortsbeiräte, die durch ihr ehrenamtliches Engagement viel Einsatz zeigen. Damit verbunden lobt Lüdtke auch die Steuereinnahmen, die gravierend zum Ziel des Haushaltsausgleiches beigetragen haben. Zuletzt wurde die Grundsteuer auf 500 Punkte erhöht.Abschließend umfasst der Finanzhaushalt für 2016 eine Investitionssumme von 1.324.200 Euro mit zusätzlich 713.859 Euro zur Kredittilgung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
Fulda

Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen

Ein Ehepaar aus Fulda wurde von Beamten der Polizei Bad Hersfeld nach einem vorangegangenen Ladendiebstahl in einer Drogerie in der Heinrich-von-Stephan-Straße …
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.