Projekt „iri-arts“

12.000 Euro Projektfrdermittel des Landes fr Bad Hersfelder buchcafBad Hersfeld/ Wiesbaden. Mit 12.000 Euro wird der

12.000 Euro Projektfrdermittel des Landes fr Bad Hersfelder buchcaf

Bad Hersfeld/ Wiesbaden. Mit 12.000 Euro wird der Verein fr Kultur & Kommunikation e.V., somit das buchcaf, in Bad Hersfeld aus Landesmitteln gefrdert werden. Diese Mittel werden zweckgebunden fr das Projekt iri-arts gegeben, teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke mit.

Dabei handelt es sich um eine Konzertreihe mit internationaler Musik aus vielen Erdteilen, wie beispielsweise Brasilien, Irland, Polen, Australien sowie den USA. Zudem wird mit dieser Landesfrderung eine Konzertreihe woman & voice und die Reihe regional arts im buchcaf untersttzt. Dieses ambitionierte Projekt Internationale regionale interkulturelle arts, kurz iri-arts wird den Zeitraum von April bis Dezember 2010 umfassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich in und um Bad Hersfeld am Telefon als Polizeibeamte ausgeben.
Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Brand durch technischen Defekt in Kathus: Wohnhaus für unbewohnbar erklärt

Balken eines Wohnhauses in Bad Hersfelder Stadtteil Kathus fingen durch technischen Defekt am Kamin Feuer.
Brand durch technischen Defekt in Kathus: Wohnhaus für unbewohnbar erklärt

Auffahrunfall auf der B27: Drei Fahrzeuge beteiligt

Ein Unfall ereignete sich am Freitag zwischen Bad Hersfeld und Haunetal auf der B27.
Auffahrunfall auf der B27: Drei Fahrzeuge beteiligt

Totalschaden nach Überholunfall

Ein 76-jähriger Mann versuchte, auf der B 324 einen Linienbus zu überholen. Dabei kam es zu einem Unfall kurz vor Bad Hersfeld.
Totalschaden nach Überholunfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.