Mit 2,89 Promille und ohne Fahrerlaubnis unterwegs: Per Haftbefehl gesuchter Bebraner verursacht 8000 Euro Sachschaden

Nach Informationen der Polizeistation Rotenburg kam es am gestrigen Sonntag zu zwei Verkehrsunfällen.

Gegen 16.35 befuhr in Bebra ein 48-jähriger Bebraner mit seinem Ford Transit die Nürnberger Straße in Richtung Kreisel. Hier kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte ein Geländer. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Aufmerksame Zeugen informierten die Polizei. Kurz darauf kam er nach dem Bebrittunnel in der Oststraße erneut von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Gartenmauer. Hier wurde er dann von der Polizei festgenommen. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand, ein Vortest ergab 2,89 Promille, er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und dass er per Haftbefehl gesucht wird. Insgesamt ist ein Sachschaden von rund 8000 Euro entstanden.

Gegen 19.40 h befuhr in Rotenburg ein 41- jähriger Alheimer mit seinem Auto die Georg-Ellenberger Straße in Richtung Schwalbenweg. Auf der Georg-Ellenberger Straße fuhr mit ihrem Auto eine 52- jährige Rotenburgerin. Die Georg-Ellenberger Straße ist als Ring angelegt. Der Alheimer beachtete nicht die Vorfahrt der von rechtskommenden vorfahrtsberechtigten Rotenburgerin und die Fahrzeuge stießen zusammen und die Rotenburgerin fuhr noch gegen eine Laterne. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 6500 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Die A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald war voll gesperrt.
Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Eine Bildergalerie zu den kunterbunten Feierlichkeiten gibt es in diesem Artikel
Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Die Fahrgäste blieben unverletzt, während die Kraftstofftanks des Busses beschädigt wurden und Dieselkraftstoff in das Erdreich lief.
Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Die Polizei sucht den Verursacher eines Schadens, der in der Homberger Straße entstanden war.
Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.