Mit 1,1 Promille verfahren... aber „das Navi war schuld“

+

Bebra. Auf dem Weg von Eisenach nach Erfurt landete eine alkoholisierte Autofahrerin in Bebra.

Bebra.Auf dem Weg von Eisenach nach Erfurt landete eine Autofahrerin aus Erfurt in Bebra – Schuld soll das Navi gewesen sein.

Am Samstag ging gegen 2.30 Uhr über den Notruf eine Hilfemeldung einer Frau ein. Sie habe sich mit ihrem Pkw auf einer Wiese festgefahren. Sie wäre mit ihrem Auto von Eisenach in Richtung Erfurt unterwegs und wisse überhaupt nicht wo sie nun sei.

Nach einer kleinen Suche fand eine Streife schließlich die Frau und das Auto im Bereich des Mende-Parks. Die 57-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Wie sie es schaffte, auf dem Weg von Eisenach nach Erfurt im hessischen Bebra zu landen bleibt das Geheimnis der Frau. Schuld, so sagte sie, sei ihr Navi gewesen. Dies hätte sie in die Irre geführt. Die Beamten konnten sich bei dieser Äußerung das Lachen verkneifen.

So wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Fahren eines Pkw unter Alkoholeinfluss eingeleitet.Die Moral von der Geschichte: Mache keine Einträge in Dein Navi, wenn Du Alkohol getrunken hast.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

77-jähriger Mann aus Ludwigsau vermisst

Seit gestern wird Hans Werner Wittich vermisst.
77-jähriger Mann aus Ludwigsau vermisst

Große Herbstausstellung bei Tann & Zindel in Ronshausen

Große Herbstausstellung bei Tann & Zindel in Ronshausen

Über 200 Hunde plantschten bei Heringen im Wasser

Über 200 Hunde nutzten das traumhafte Wetter im Naturbad bei Heringen
Über 200 Hunde plantschten bei Heringen im Wasser

10x2 Karten für den Circus Krone gewinnen

Für die Vorstellung am 19. September verlost der Kreisanzeiger exklusiv Freikarten.
10x2 Karten für den Circus Krone gewinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.