Proppenvoller Adventsmarkt an der Gesamtschule Obersberg

Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
1 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
2 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
3 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
4 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
5 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
6 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
7 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.
8 von 52
Adventsmarkt der Gesamtschule Obersberg.

Die GSO hatte zum Adventsmarkt mit Musik, Leckereien und Selbstgebasteltem eingeladen, und hunderte Besucher kamen.

Bad Hersfeld - Alle zwei Jahre veranstaltet die Gesamtschule Oberberg einen Adventsmarkt. "Die Kinder sind begeistert und man merkt, dass es ihnen sehr viel Freude bereitet, zu Basteln und etwas anderes als den Schulalltag zu erleben", sagte Schulleiterin Kerstin Schmidt gegenüber dem KREISANZEIGER. In der offiziellen Begrüßung lobte sie die "vielen fleißigen Hände", die dazu beigetragen hatten, den Adventsbasar ansprechend zu gestalten. Verantwortliche Lehrkräfte waren Theresa Küch und Kai Stiebeling.

Der Vorchor unter der Leitung der Lehrerinnen Anne Rill und Silke Pfannkuch eröffnete den Donnerstagnachmittag mit weihnachtlichen Liedern, bevor der Chor der Jahrgangsstufe 5 unter Leitung von Frau Heller und die Streicherklasse von Tatjana Beyer auftraten und zeigten, was sie in den letzten Wochen einstudiert hatten. Die Blechbläser hatten am späteren Nachmittag ihren Auftritt in der Aula der GSO.

In der Pausenhalle und rund um die Aula hatten die Klassen ihre Stände aufgebaut. Schokofrüchte, Crêpes, Muffins und Waffeln wechselten sich mit Wachsstift-Gemälden, Weihnachtsdeko, Produkten der Imker-AG, einer Losbude und Holz-Weihnachtsmännern ab. Kuchen und Plätzchen gab es ebenfalls und viel Eltern und Großeltern fanden Schönes zum Verschenken oder das eigene adventliche Zuhause.

"Genießen Sie den Nachmittag", hatte die Schulleiterin den zahlreichen Besuchern zugerufen. Und das taten sie sichtlich und den Schülerinnen und Schülern sah man die Begeisterung an jedem Stand an, als das, was sie wochenlang vorbereitet hatten, staunende und lobende Worte erntete - und nicht zuletzt einen Obolus für die jeweiligen Klassenkassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach unerlaubtem Ansägen in der Nacht: Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld entfernt

Viele Bürger zeigten sich überrascht, als die Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld gefällt wurden. Unbekannte Täter sägten diese in der Nacht zum Mittwoch an. Aus …
Nach unerlaubtem Ansägen in der Nacht: Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld entfernt

Priska Hinz: Förderangebot "Dorfmoderation" für Kommunen im ländlichen Raum nutzen

Noch bis zum 30. April können sich Kommunen um das Förderangebot "Dorfmoderation" bewerben. Umweltministerin Priska Hinz wirbt nun dafür.
Priska Hinz: Förderangebot "Dorfmoderation" für Kommunen im ländlichen Raum nutzen

Wasserentnahme auf Bächen, Flüssen und Seen ist im Landkreis wieder erlaubt

Wie Landrat Dr. Michael Koch mitteilt, darf ab sofort wieder Wasser aus Bächen, Flüssen und Seen entnommen werden. Im August 2018 wurde dafür ein landkreisweites Verbot …
Wasserentnahme auf Bächen, Flüssen und Seen ist im Landkreis wieder erlaubt

ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Im "Zielfahrplan Deutschland-Takt" ist ein stündlicher ICE-Halt in der Region Bad Hersfeld verbindlich vorgesehen. MdB Michael Roth präferiert dabei den bestehenden Halt …
ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.