Prügel, Streit und Randale in der Silvesternacht

+

Waldhessen. Zu Unstimmigkeiten und Randalen kam es in der Silvesternacht.

Bad Hersfeld. Ein Schaufenster wurde zwischen Dienstagabend, 31. Dezember, und Mittwochmorgen, 1. Januar, in der Benno-Schilde-Straße 18a beschädigt. Sachschaden: 400 Euro.

+++

Hohenroda. Am Mittwoch, 1. Januar, wurde zwischen 0 und 0.30 Uhr, in Mansbach ein Briefkasten der Deutschen Post beschädigt. Jugendliche hatten Feuerwerkskörper in der Briefkasten geworfen. Sachschaden: 500 Euro.

+++

Hohenroda. In der Silvesternacht wurde in Mansbach eine Beton-Litfaßsäule durch Feuerwerkskörper beschädigt. Dadurch drohte ein Teil der Betonabdeckung herabzufallen. Die Gefahrenstelle wurde von die Feuerwehr entfernt. Sachschaden: 1.000 Euro.

+++

Bad Hersfeld. In der Silvesternacht kam es in der Straße "Unter der Stiegel" zu Auseinanderstetzungen zwischen zwei Personengruppen. Es wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung erstattet.

+++

Niederaula. Ebenfalls in der Silvesternacht wurden zwei brennende Altpapiercontainer auf dem Schulgelände der Gesamtschule Niederaula gemeldet. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Niederaula gelöscht, die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Sachschaden: 1.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren 

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren 

Schluss mit Gratis

Bad Hersfeld. Bernd Böhle ist für die Abschaffung der Festspielfreikarten für Stadtverordnete
Schluss mit Gratis

Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Die Baugenehmigung für den Lebensmittelmarkt am Rechberg-Gelände ist da.
Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.