Qualifikation ehrenamtlicher Helfer des Hospizverein Bad Hersfeld

+

Nach einer intensiven Schulung zum Umgang mit Tod und Sterben und praxisbezogenen Einsätzen erhielten ehrenamtlicher Hospizhelferinnen ihr Zertifikat.

Bad Hersfeld. Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe haben sich jene Ehrenamtliche ausgesucht, die sich nun zu Hospizhelferinnen des Ökumenischen Hospizverein Bad Hersfeld e.V. ausbilden ließen. Ihre künftige Begleitung Sterbender zielt darauf ab, das Leiden Schwerstkranker zu lindern, ihnen das Verbleiben in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen und auch den Angehörigen beizustehen. Dabei wirken die ehrenamtlichen Helfer eng mit dem Palliativteam Waldhessen, Pflegeheimen, Pflegediensten und Ärzten zusammen, so dass sie insgesamt zu einer Verbesserung der Lebensqualität der Sterbenden und deren Familien beitragen.

Seit Anfang des Jahres wurden die neuen Hospizhelferinnen durch Koordinatorin Birgit Berger und Supervisorin Irene Riedl für diesen besonderen Dienst vorbereitet und haben nun nach intensiver Schulung zu Umgang mit Tod und Sterben und praxisbezogenen Einsätzen durch den ersten Vorsitzende des Hospizvereins, Hans Joachim Kuhn, ihr wohlverdientes Zertifikat erhalten.

Da die Nachfrage nach Sterbebegleitungen und somit auch der Bedarf an befähigten Hospizhelfern /-Helferinnen kontinuierlich steigen, wird der Ökum. Hospizverein auch im kommenden Jahr einen weiteren Qualifizierungskurs durchführen. Die Ausbildung beginnt im Januar und Interessenten können sich an einer der Informationsveranstaltungen am Montag, den 30. November um 19 Uhr in der Lullustube des Altenzentrums Hospital in Bad Hersfeld, sowie am Donnerstag, den 3. Dezember  um 19 Uhr im Seminarraum der Brückenapotheke in Heringen über den detaillierten Ablauf informieren.

Auskünfte gibt es auch während der Bürozeiten dienstags, 10 bis 12 Uhr und donnerstags, 15 bis 17 Uhrim Hospizbüro, Am Kirchplatz 9, Bad Hersfeld, oder telefonisch unter 06621/794742.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Neuer Wolf in Waldhessen

Der Rüde war bislang in Deutschland unbekannt
Neuer Wolf in Waldhessen

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest

Ludwigsau. Wer kennt sie nicht, die Werbepost, die große Gewinne verspricht: "Frau Keller, Sie haben es geschafft! 94 Prozent aller Einwohner
Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.