Qualität aus Hessen: 13 Fleischer-Fachgeschäfte ausgezeichnet

Waldhessen. Im Rahmen der freiwilligen Selbstkontrolle sind insgesamt 13 Fleischer-Fachgeschäfte der Fleischer-Innung Hersfeld-Rotenburg ausgezeichne

Waldhessen. Im Rahmen der freiwilligen Selbstkontrolle sind insgesamt 13 Fleischer-Fachgeschäfte der Fleischer-Innung Hersfeld-Rotenburg ausgezeichnet worden. Um die begehrte Auszeichnung mit dem Prädikat "Qualitätsprodukt aus Hessen" zu bekommen, haben die Mitgliedsbetriebe ihre Produkte testen lassen. Dabei werden die Produkte auf verschiedene Weise geprüft.

Eine Fachrichtergruppe, bestehend aus besonders geschulten Sachverständigen der Lebensmittelüberwachung und des Fleischerhandwerks, prüfen die Proben unter fachlichen Gesichtspunkten. Hierbei wird besonders auf Aussehen, Zusammensetzung, Konsistenz, Geruch und Geschmack geachtet und in einem Prüfbericht bewertet. Ferner hat eine unabhängige Gruppe aus Verbrauchern die Wurstspezialitäten nach regionalen Verbrauchererwartungen getestet und bewertet. Für den unbestechlichen Beleg, dass die Erzeugnisse nicht nur höchsten Qualitätsansprüchen genügen, sondern auch die Herstellung aus einwandfreien Rohstoffen unter besten hygienischen Bedingungen erfolgte, ist die mikrobiologische Untersuchung im Labor der dritte Bestandteil der Prüfung.

Liegen alle Prüfungsergebnisse über dem Durchschnitt und ergeben keine Beanstandungen, wird dieses Ergebnis durch eine auch vom hessischen Wirtschaftsminister unterzeichnete Urkunde bestätigt. "Insgesamt haben 32 Produkte die strengen Tests bestanden und die Betriebe haben entsprechende Urkunden erhalten, mit denen sie die Qualität ihrer Produkte dokumentieren können.", erklärt Obermeister Heinz Müllervon der Fleischer-Innung Hersfeld-Rotenburg. Für ihn ist dies auch der Beweis, dass sich das Fleischerhandwerk in der Region gut positioniert hat und sich die Verbraucher über regionale Spezialitäten in Spitzenqualität freuen können.

Folgende Fleischerfachgeschäfte haben die begehrte Urkunde erhalten: Bernd Apel (Rotenburg), Thomas Brand(Rotenburg), Herbert Deiseroth (Hohenrada-Ausbach), Dirk Holtz(Bebra),Uwe Holzhauer (Bebra-Weiterode), Peter Kanngießer (Rotenburg),Sippel, Inh. W. Macheledt (Schenklengsfeld), Heinz Müller(Lispenhausen), Thomas Riebold (Bebra), Walter Schott(Hauneck-Fischbach), Reinhold Thiel(Heringen), Friedrich Wolff / Waldhotel "Glimmesmühle" (Bad Hersfeld), Manfred Pfau/ S+S Fleisch- und Wurstwarenvertriebs GmbH (Bad Hersfeld).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Wer bekommt die Krone? Waldhessen sucht die neue Lullusfee.
Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.