Quick-Schuh feierte Eröffnung

Bad Hersfeld. Am Donnerstag (28. Februar) standen alle Zeichen auf grün – denn die Farbe der Hoffnung ist traditionsgemäß auch die Farbe von Quic

Bad Hersfeld. Am Donnerstag (28. Februar) standen alle Zeichen auf grün – denn die Farbe der Hoffnung ist traditionsgemäß auch die Farbe von Quick-Schuh. Der Schuhspezialist eröffnete seine erste Filiale in der Kreisstadt. Geschäftsführer istBerthold Ebert, dem neben diversen Quick-Schuh-Filialen auch das Traditionsunternehmen SchuhhausEbert in Bebra gehört. Zusammen mit seiner Frau Uschi begrüßte er zur Eröffnung viele Besucher, die interessiert die große Markenschuh-Vielfalt bestaunten.

Natürlich ging auch das ein oder andere Paar über den Ladentisch. Kein Wunder, schließlich gab es zur feierlichen Eröffnung 20 Prozent Rabatt auf die gesamte Ware (noch bis Samstag, 2. März).

Martina Schulz und Susanne Stanke, Mediaberaterinnen beim Kreisanzeiger, wünschten den Eberts viel Erfolg und einen guten Start in Bad Hersfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall auf der A5

Am heutigen Samstag kam es zu einem Auffahrunfall auf der A5 bei Bad Hersfeld.
Auffahrunfall auf der A5

Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

In der Nacht zum heutigen Sonntag wurde ein Audi in Bad Hersfeld zerkratzt.
Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

Ein Abend für Poesie und Musik

Eine Hommage an die jüdische Dichterin Rose Ausländer gestaltete Sabine Kampmann in Wort und Ton am Samstagabend in der Bad Hersfelder Martinskirche.
Ein Abend für Poesie und Musik

Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Zahlreiche Besucher nahmen an der ersten Bad Hersfelder Museums- und Erlebnisnacht teil und erlebten ihre Stadt aus einem neuen Blickwinkel.
Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.