Radeln für fairen Preis

Nordhessen fuhren mit dem Rad nach Brssel um fr fairen Milchpreis zu demonstrierenWaldhessen/Brssel. Mit ihren Fahrrdern haben

Nordhessen fuhren mit dem Rad nach Brssel um fr fairen Milchpreis zu demonstrieren

Waldhessen/Brssel. Mit ihren Fahrrdern haben drei Landwirte aus den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meissner an der Protestfahrt nach Brssel teilgenommen, um dort fr einen fairen Milchpreis zu demonstrieren. Dieter Wetzel, Rolf Leimbach und Torsten Mller haben sich vom nordhessischen Alsfeld aus auf den Weg gemacht, um in Brssel bei den groen Kundgebungen fr einen fairen Milchpreis mit dabei zu sein.

Erschpft, aber zufrieden in Brssel angekommen(v.l): Dieter Wetzel, Torsten Mller, "Begleitfahrer" Joachim Drescher und Rolf Leimbach.

Mit ihrer Aktion wollten die drei ein besonderes Zeichen setzen. Mit dem Schlepper fahren viele, wir versuchen etwas anderes, erklrte Wetzel vom Bundesverband deutscher Milcherzeuger. Hunderte Milchbauern aus mehreren europischen Lndern nahmen an der Sternfahrt teil, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Im Moment legen wir Geld drauf, erluterte Wetzel und Leimbach ergnzte: Jeden Morgen, wenn ich aufwache, verliere ich Geld.

Subventionen, so stellten die drei klar, wollen sie keine vom Staat oder der Europischen Union: Ich erzeuge Nahrungsmittel, und ich wei, das kann ich gut, so Mller, und ich mchte dafr einen fairen Preis bezahlt bekommen. 20 bis 22 Cent gibt es derzeit fr einen Liter Milch, die Produktionskosten liegen aber nach dem europischen Dachverband European Milk Board bei etwa 40 Prozent. In einem halben Jahr knnten viele Betriebe insolvent sein, frchtete das radelnde Trio. Deshalb strampelten sie sich 430 Kilometer in zweieinhalb Tagen ab, um pnktlich zum Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brssel zu sein.

Dort angekommen fuhren die drei Radfahrer an der Spitze des Demonstrationszuges durch die Innenstadt zum EU- Ratsgebude und wurden von den anderen Landwirten mit Jubel begrt. Und ihr Protest zeigte Wirkung: Die EU-Politiker wollen den Milchpreis auf den Prfstand stellen und mit einer Marktanalyse Lsungsmglichkeiten suchen. Fr Wetzel sind dies jedoch bloe Zugestndnisse: Das packt das Problem nicht bei der Wurzel. Wir mssen weiter kmpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu
Welt

Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu

In Indonesien hat eine Frau ihres Mannes sein Haustier frittiert und zum Abendessen serviert, nachdem dieser nicht im Haushalt geholfen hatte.
Aus Rache: Frau bereitet aus dem Lieblingstier ihres Mannes Abendessen zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.