Radfahrer mit Wucht an Linienbus geprallt

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Im Zellersgrund Bad Hersfeld prallte ein Radfahrer gegen einen Linienbus

Bad Hersfeld. „Ich habe den Radfahrer nicht gesehen“ sagte der Busfahrer an der Unfallstelle und Zeugen, die gesehen haben aus welcher Richtung der Mann auf seinem Fahrrad kam, gibt es auch nicht. Plötzlich muss der Radfahrer am Freitagmorgen gegen 9.40 Uhr in der Straße „Im Zellersgrund“ in Bad Hersfeld vor dem Bus gewesen sein als er mit so einer Wucht an die Front auf der Fahrerseite gegen den Bus prallte, dass sogar die Frontscheibe in Höhe des Fahrers völlig zerplatzte. Der Bus befand sich gerade in einer scharfen Linkskurve ca. 10 Meter vor einer Bushaltestelle als es krachte. Zwei Fahrgäste waren zum Unfallzeitpunkt in dem Bus, haben aber vom Unfall selbst nichts mitbekommen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen die den Unfall gesehen haben. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren werden. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Drei Täter raubten ihm Smartphone und Bargeld
19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Allerdings dürfe der Ausbau in Rotenburg nicht zu lasten des Standorts Eschwege gehen.
Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Bei Wind und Wetter trafen sich die Ganzjahres-Fahrer auf dem Knüllköpfchen.
Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.