Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

+

Bebra. Unaufmerksamkeit war die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall.

Bebra. Schwer verletzt wurde am heutigen Mittwoch, gegen 11.35 Uhr, eine 79-jährige Radfahrerin aus Bebra.

Sie befuhr den Radweg aus Bebra kommend in Fahrtrichtung Breitenbach, parallel zur Kreissstraße. Ein 67-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis befuhr in diesem Augenblick die Abfahrt der Bundesstraße 27 aus Richtung Bebra-Nord kommend, um dann nach links weiter in Richtung Bebra, Statteil Weiterode abzubiegen. Dabei übersah der Pkw-Fahrer die Vorfahrt der Radfahrerin und es kam zum Zusammenstoß.

Dabei wurde die Radfahrerin in die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Kreiskrankenhaus nach Rotenmburg gebracht. Die Radfahrerin hatte keinen Fahrradhelm getragen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

18 Medizinstudenten beginnen ihr Praktisches Jahr.
Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Sattelzug verlor bei Vollbremsung einen Teil seiner unappetitlichen Ladung.
Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Unterstützung für 1.000-jährige Linde

Gerüst der Dorflinde Schenklengsfeld wird saniert
Unterstützung für 1.000-jährige Linde

Spende an AWO Altenzentrum

Der Lions-Club Wildeck übergab 80 Schutzmasken für die Mitarbeiter.
Spende an AWO Altenzentrum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.