Randale im Alkoholrausch

+

Rotenburg. Mit einem abgebrochenem Glas ging ein 31-Jähriger auf einen 26-Jährigen los und versuchte, diesen schwer zu verletzen

Rotenburg. Ein 26-jähriger Bebraer betrat gegen 2:25 eine Gaststätte am Untertor in Rotenburg. Bereits im Eingangsbereich der Gaststätte kam es zu Streitigkeiten zwischen ihm, einem 31-jährigen Mann aus Bebra und einem 28-jährigen Mann aus Vellmar. In dessen Verlauf versuchte der 31-jährige dem Rotenburger ein abgeschlagenes Glas ins Gesicht zu stoßen, wobei der Vellmaer ihn festhielt.

Durch die Schlagbewegung wurde sowohl der Mann aus Bebra, wie auch ein 21-jähriger Unbeteiligter aus Bebra verletzt. Außerdem soll es zu Tritten gegen den 26-jährigen gekommen sein, der sich zur Behandlng seiner Verletzungen ins Krankenhaus in Rotenburg begab. Da beide Täter unter Alkoholeinfluss standen, wurden Blutentnahmen durchgeführt und Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mundharmonikamann zu Gast in Bad Hersfeld

Michael Hirte begeisterte die Besucher im Euronics - mit Bildergalerie und Video!
Mundharmonikamann zu Gast in Bad Hersfeld

„MG Trash” Matthias Möller ist wieder in Waldhessen: „Ich starte neu durch – der Müllgott räumt auf”

In schrillen Outfis auf dem Hessentag - der Müllgott ist zurück!
„MG Trash” Matthias Möller ist wieder in Waldhessen: „Ich starte neu durch – der Müllgott räumt auf”

„Ich wäre gerne Opa“... gesteht Michael Schanze bei Hit Radio FFH

Frankfurt/Bad Hersfeld. Der Schauspieler und Moderator Michael Schanze (66) war am heutigen Sonntag (16. Juni, 9 bis 12 Uhr) zu Gast bei HIT RADIO FFH
„Ich wäre gerne Opa“... gesteht Michael Schanze bei Hit Radio FFH

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.