Randale, Sachbeschädigung, Unfälle

Die Polizeimeldungen aus dem Altkreis Rotenburg vom Samstag in der Übersicht.

Verkehrsunfall mit Flucht

Rotenburg - Poststraße, Parkplatz Sparkasse, 04.09., zw. 12:00 u. 17:45 Uhr: Bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß beim Ausparken auf dem Parkplatz der Sparkasse gegen den abgestellten PKW ein 44-jährigen Frau aus Bebra. An deren Fahrzeug, PKW Audi A6, Kombi,schwarz, wurde die Fahrertür beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 1700,-€. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise an die Pst. Rotenburg a.d.Fulda, 06623/9370.

Verkehrsunfall Wild mit Sachschaden

Wildeck - Ein 18-jähriger PKW Fahrer aus Rotenburg befuhr am 06.09.2019, 20:30 h die L3251 aus Richtung Hönebach kommend in Richtung Rasdorf. Ca. 300 Meter vor der Einfahrt Rasdorf wechselte ein Wildschwein über die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Am Fahrtzeug entstand Sachschaden in Höhe von 4000,-€, das Tier verendete.

Verkehrsunfall Wild mit Sachschaden

Bebra - Ein 28-jähriger PKW Fahrer aus Rotenburg befuhr die B 27 aus Richtung Cornberg kommend in Richtung Bebra. Zw. Rautenhausen und Asmushausen, in Höhe km 2,000 wechselt ein Wildschwein über die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 4000,-€, das Tier verendete.

Schaukasten eingeschlagen

Rotenburg - Durch zwei 19-jährige Männer aus Rotenburg wurde am 06.09.2019, 21:20 Uhr, die Scheibe eines Schaukastens in der Poststraße 5 eingeschlagen. Der Schaden beläuft sich auf 200,-€. Gegen die beiden vorgenannten Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Hauswand besprüht

Alheim. In Alheim-Heinebach wurde am Mittwoch, 04.09.19, vor 19:00 Uhr die Hauswand eines Wohnhauses in der Borngasse 29 beschmutzt. An der Hauswand konnten insgesamt 5 mit Dreck beschmierte Handabdrücke festgestellt werden. Hierbei dürfte es sich um Abdrücke von Kinderhänden gehandelt haben. Die Ver-schmutzungen konnten nicht komplett entfernt werden. Sachschaden 50,-€. Hinweise an die Polizeistation Rotenburg a.d.Fulda, 06623/9370.

Festgenommener wird gewalttätig

Rotenburg. Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen sollte ein 19-jähriger Mann aus Rotenburg zur Dienststelle verbracht werden. Hierbei leistete dieser erheblichen Widerstand, trat in Richtung der Polizeibeamten und beleidigte diese auf das Übelste. Auf der Fahrt zu Dienstelle versuchte er einen Beamten zu beißen, was jedoch nicht gelang. Im weiteren Verlauf bespuckte er einen der Beamten. Bei dem Einsatz wurden zwei Beamte leicht verletzt. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rad und Auto stoßen zusammen

Ein Unfall, bei dem eine Radlerin leicht verletzt wurde, ereignete sich am Montagnachmittag in Rotenburg.
Rad und Auto stoßen zusammen

Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Die A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald war voll gesperrt.
Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Eine Bildergalerie zu den kunterbunten Feierlichkeiten gibt es in diesem Artikel
Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Die Fahrgäste blieben unverletzt, während die Kraftstofftanks des Busses beschädigt wurden und Dieselkraftstoff in das Erdreich lief.
Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.