Bauarbeiten bei Bad Hersfeld Süd gehen voran

+
Baustelle des neuen Autohofs Bad Hersfeld Süd an der A4 in Blickrichtung Eisenach. Der neue Kreisel dient als Zufahrt für den Rasthof sowie zur Entlastung für den zu- und abfließenden Verkehr für die Beschäftigten von Amazon im direkten Anschluss an das Gelände.

Bad Hersfeld Süd nimmt Gestalt an und soll im kommenden Jahr voll in Betrieb gehen. Noch stehen zwei Teilflächen für Interessenten zur Verfügung

Bad Hersfeld. Er wird ein Brückenschlag zwischen der A4 und der Stadt Bad Hersfeld: Der neue Autohof „Bad Hersfeld Süd“ unterhalb von Amazon nimmt Gestalt an. Ab dem kommenden Jahr soll die Anlage unweit der Abfahrt Bad Hersfeld in Betrieb gehen. Die Bauarbeiten sind in vollem Gang. Ein 30 Meter hoher Werbepylon kündigt bereits die entstehenden Geschäfte an, von denen das Familienrestaurant „Burger King“ noch in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen wird. Auf dem Gelände wird es ein Geldautomat-Gebäude des lokalen VR-Bankvereins geben.

Neben der Burger King-Filiale, die bereits jetzt in den sozialen Medien sehnlichst erwartet wird, beinhaltet das großzügige Autohof-Gelände einen ganz besonderen Service für die Kapitäne der Landstraße, der in unserer Region einzigartig ist. Ein zertifizierter Sicherheitsparkplatz bietet maximalen Schutz für die Brummis, die wertvolle Fracht geladen haben und aufgrund der gesetzlichen Vorschriften eine Pause einlegen müssen. Mit der Zaun- und Schrankenanlage, modernster Fahrer-Gesichtserkennung und Videoaufzeichnung bietet der neue Autohof Bad Hersfeld Süd aktuellste Sicherheitstechnik nach den höchsten europäischen Maßstäben. Die Gesamtanlage wird von der bundesweit tätigen „Tank & Rast GmbH“ mit Sitz in Bonn betrieben.

Schwerpunkt der Raststätte wird das preisgekrönte Gastronomiekonzept „Rosi´s“ unter Regie von Tank & Rast. „Rosi´s“ zeichnet sich durch die besondere Serviceorientierung an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr aus. An der Tankstelle werden Kraftstoffe von ESSO angeboten. Eine weitere Besonderheit des Autohofs Bad Hersfeld Süd ist die Zufahrt über einen Verkehrskreisel, der vom Investor, der Bad Hersfelder Firma S&S Motorpark GmbH & Co. KG, privat finanziert und gemeinsam mit Hessen Mobil entwickelt worden ist.

Die Entwicklung der Zufahrt hatte zum Ziel, jegliche Art von Rückstaus zur Ampelanlage der B 27 zu verhindern und den zu- und abfließenden Verkehr beim Schichtwechsel von Amazon ohne Hindernisse zu organisieren. In der ersten Ausbaustufe werden auf dem neuen Autohof 70 neue Arbeitsplätze entstehen, die Gesamtinvestition beträgt zehn Millionen Euro. Zwei Teilflächen von 5.000 und 25.000 Quadratmetern stehen auf dem voraussichtlich hoch frequentierten Gelände noch zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Die traditionelle Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg wird am Samstagabend im Kreisheimatmuseum eröffnet.
Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Seit letztem Donnerstag wurde in zwei Firmen in der Erfurter Straße eingebrochen, wobei sehr hohe Saschäden entstanden.
Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Drei neue Parkausweisautomaten installiert – Parkplatz an der Knottengasse bald gebührenpflichtig

Eine neue Gebührenordnung hat die Stadtverordnetenversammlung Bad Hersfeld in diesem Jahr beschlossen. Neben einer Preisanhebung auf bestehenden Parkplätzen sieht diese …
Drei neue Parkausweisautomaten installiert – Parkplatz an der Knottengasse bald gebührenpflichtig

35-jähriger Mann Opfer eines brutalen Überfalls - Polizei sucht Zeugen

In Bad Hersfeld ist am 20. November ein 35-Jähriger Mann brutal in einem Frisörsalon überfallen worden.
35-jähriger Mann Opfer eines brutalen Überfalls - Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.