Zellersgrund: Rauchmelder retten Frau in ihrer Wohnung

Die 78-Jährige hatte ihr Toastbrot im Backofen vergessen.

Bad Hersfeld. Am Mittwochabend (5. Juli), um 22.55 Uhr, wurde in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Straße Im Zellersgrund von Nachbarn ein vermutlicher Wohnungsbrand in einer Wohnung einer 78-jährigen Frau gemeldet.

Polizei, Feuerwehr und ein Rettungswagen waren schnell vor Ort. Die Einsatzkräfte konnten den schrillen Alarm der Rauchmelder in der Wohnung im dritten Obergeschoss hören. Da eine Gefahr für die ältere Dame nicht auszuschließen war, musste ein Polizeibeamter die verschlossene Wohnungstür eintreten. Die 78-jährige, die offenbar zwei Toastbrote im eingeschalteten Backofen vergessen hatte, konnte in der Wohnung wohlauf angetroffen werden.

Die Wohnung musste wegen der starken Rauchentwicklung gelüftet werden. Es zeigte sich einmal mehr, wie wichtig Rauchmelder in Wohnbereichen sind. In diesem Fall schlugen gleich zwei Rauchmelder Alarm und verhinderten schlimmeres. Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Die 78-jährige, die die Toastbrote im Backofen vergessen hatte, erlitt eine leichte Rauchvergiftung, musste aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebraer gewinnt Reise zu „Despacito“-Star

Große Freude bei Andreas Yilmaz aus Bebra - der Waldhesse gewann im Radio eine Reise nach Gran Canaria
Bebraer gewinnt Reise zu „Despacito“-Star

HandwerkErlebnisroute für Hessischen Demografie-Preis nominiert

Staatsminister Axel Wintermeyer besuchte am Montag die HandwerkErlebnisroute, die für den Hessischen Demografie-Preis 2017 nominiert ist.
HandwerkErlebnisroute für Hessischen Demografie-Preis nominiert

Sprinter kracht auf Parkplatz unter Sattelzug

 Schwerst eingeklemmter Fahrer wurde von Feuerwehr befreit.
Sprinter kracht auf Parkplatz unter Sattelzug

Updates zum tödlichen Unfall auf der A4

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend kam ein Mensch ums Leben. Auf der A4 bildete sich für über zwei Stunden ein 3,5 Kilometer langer Stau-
Updates zum tödlichen Unfall auf der A4

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.