„Das ist realitätsfremd“

KA-Leser Hans-Karl Hemmenstdt zu den Leserbriefen Alles Lug und Trug und Kein Brger wurde gefragt Den Leserbri

KA-Leser Hans-Karl Hemmenstdt zu den Leserbriefen Alles Lug und Trug und Kein Brger wurde gefragt

Den Leserbriefen Alles Lug und Trug und Kein Brger wurde gefragt ist wenig entgegen zusetzen.

Sich aber als Richter ber den Verfasser des Leserbriefes zu stellen mit billigen Argumenten falls man berhaupt von Argumenten sprechen kann ist noch billiger.

Nach meiner Einschtzung ist Herr R. etwas viel realittsfremd. Leider ist er sicher mit seiner Meinung kein Einzelfall in diesem Land. Wie weit sind wir eigentlich von einem autoritren Obrigkeitsastaat (wie Herr R. eine Staatsform beschreibt) entfernt?

Weiterhin beschreibt er die Einfhrung des Euro als leuchtende Meilensteine was dies auch bedeuten mag? Was soll der Vergleich Afghanistankrieg mit China, Vietnam und Angola?

Ich schicke Ihnen meinen Leserbrief mit der Hoffnung, dass die Bevlkerung den landesspezifischen und internationalen Geschehnissen kritisch gegenberstehen mge und dies auch zu uern bereit ist.

Hans-Karl Hemmenstdt, per E-Mail

----------------------------------------------------------------------------------

DieLeserbriefe finden Sie hier:

Kein Brger wurde gefragt Axel von Baumbach zum Euro, der Bundeswehr am Hindukusch und dem Vertrag von Lissabon...

Alles Lug und Trug Zu Deutschland, Griechenland und dem Euro meint KA-Leser Horst Eidam

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.