NPD rechtsextrem? Wo haben Sie das her?

Zu unserem Artikel Heimreise statt Einreise und der Strafanzeige der LINKEN gegen die NPD wegen Volksverhetzung meint KA-Leser Frank Ste

Zu unserem Artikel Heimreise statt Einreise und der Strafanzeige der LINKEN gegen die NPD wegen Volksverhetzung meint KA-Leser Frank Steinhauer...

Betreff: Volkverhetzung?!Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Ihrer Information teile ich Ihnen mit, dass ich keiner politischen Partei des parlamentarisch, demokratischen Systems der Bundesrepublik angehre. Ich bedanke mich aber herzlichst, dass Sie mich in der Ausgabe des Kreisanzeigers vom 23.09.2009 darber informiert haben, dass eine sogenannte Linke im Landkreis, Strafanzeige wegen Volksverhetzung (130 StGB) gegen eine sogenannte rechtsextreme Partei namens NPD gestellt hat.Frage: Gehe ich Recht in der Annahme, dass das Wort rechtsextrem aus Ihrer Feder stammt oder haben Sie dieses Wort nur von irgendwo bernommen? Falls ja, wrde ich Sie freundlichst darum bitten, mir entweder zu begrnden, warum die NPD bei Ihnen rechtsextrem ist, oder aber mir die Quelle zu nennen aus der Sie die Bezeichnung rechtsextrem in Bezug auf die NPD entnommen haben. Wenn man das schreibt und verffentlicht, wird man das ja auch begrnden knnen. Andernfalls mssten Sie sich nmlich den Vorwurf einer Verleumdung (187 StGB) gefallen lassen.Nun zur sogenannten Volksverhetzung?! Wenn Sie das Wort Volksverhetzung lediglich mit einem Fragezeichen versehen htten, wre gegen Ihren Artikel, von dem Wort rechtsextrem einmal abgesehen, nichts einzuwenden gewesen. Da Sie es aber zustzlich mit einem Ausrufungszeichen versehen haben, nehmen Sie ein Urteil, dass Sie dem Leser dieses Artikels unterschwellig weiter zu vermitteln versuchen, bereits vorweg.Frage: Haben Sie etwa Vorurteile? Hat Ihnen die NPD vielleicht irgendetwas getan? Und warum sind die sogenannten Linken bei Ihnen die Linken und nicht die linksextremen Linken oder blasen Sie einfach nur in das gleiche politische Horn wie diese scheinbar hochmotivierten Anzeigenerstatter, ohne dies offen und ehrlich zugeben zu wollen?Mit freundlichen GrenGez. Steinhauer, Bad Hersfeld

+++

Lesen Sie hier den Artikel Heimreise statt Einreise Volksverhetzung! Waldhessische DIE LINKE erstattet Strafanzeige gegen die NPD... wegen Wahlplakaten...

+++

Anmerkung der Redaktion:

Zur NPD: Die Partei wird vom Bundesamt fr Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft. Quelle: Wikipedia, lesen Sie HIER

Zu den LINKEN: In der Politikwissenschaft wird die Frage, inwieweit die Partei Die Linke unter Einschluss ihres Vorlufers Linkspartei.PDS als extremistisch zu bewerten sei, diskutiert und uneinheitlich beantwortet. Auch innerhalb der Lnder variiert die Einstufung durch die Innenministerien stark (siehe Beobachtung durch den Verfassungsschutz). Quelle: Wikipedia, lesen Sie HIER

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Bildergalerie: Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Am Donnerstag, 13. August, und Freitag, 14. August, findet die Sommertour mit Landrat Dr. Koch statt. Anmeldungen sind ab heute möglich.
Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Am Sonntagnachmittag gab es im "Anderen Sommer" einen kleinen, aber feinen Verkauf von Requisiten, Kostümen und Ausstattungsstücken der vergangenen Festspieljahre.
Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

2016 spielte er in "Hexenjagd" und in der Nacht zu Sonntag plauderte Richy Müller bei Dominic Mäckes "Nachteulen" in der Stiftsruine.
Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.