Regionalkuratorium Nordhessen von StudiumPlus traf sich

Das Regionalkuratorium Nordhessen von StudiumPlus traf sich vergangene Woche in Bad Wildungen zum Austausch von aktuellen Belangen.	Foto: nh
+
Das Regionalkuratorium Nordhessen von StudiumPlus traf sich vergangene Woche in Bad Wildungen zum Austausch von aktuellen Belangen. Foto: nh

Am Campus Bad Wildungen tagte das Regionalkuratorium Nordhessen von StudiumPlus. Neuer dualer Studiengang in Softwaretechnologie ist ab 2017 möglich.

Hessen/Bad Wildungen. Das Regionalkuratorium Nordhessen von StudiumPlus tagte am Campus Bad Wildungen. In diesem Gremium des dualen Studienprogramms der Technischen Hochschule Mittelhessen treffen sich regelmäßig Vertreter der Hochschulen, der Partnerunternehmen der Region und der Lokalpolitik. In diesem Rahmen tauschten sich die Kuratoriumsmitglieder über aktuelle Belange der StudiumPlus-Außenstellen in Bad Hersfeld, Bad Wildungen und Frankenberg aus. Dieses Mal stand die Sitzung ganz im Zeichen der zukunftsweisenden Technologien, die sich StudiumPlus auf die Fahnen geschrieben hat.

Die Vortragsreihe zum Thema Industrie 4.0, die im Jahr 2015 sehr erfolgreich auch in Bad Hersfeld stattfand, wird fortgesetzt – bei entsprechender Nachfrage gerne auch in den nördlichen Außenstellen. Zum Wintersemester 2017/18 startet beim dualen Studienprogramm der Bachelor-Studiengang Softwaretechnologie, nicht nur in Wetzlar, sondern auch am Campus Frankenberg.Dieser ist maßgeschneidert für die speziellen Anforderungen der digitalen Revolution.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.