Reichlich Medallien für AVR-Team beim Casting-Turnier in Willingshausen

Willingshausen/Rotenburg. Sie können nicht nur Fisch fangen, auch sportlich sind die Caster des Anglervereines Rotenburg sehr erfolgreich. Obwohl sie

Willingshausen/Rotenburg.Sie können nicht nur Fisch fangen, auch sportlich sind die Caster des Anglervereines Rotenburg sehr erfolgreich. Obwohl sie im vergangenen Winter nicht über ihre gewohnte Trainingsstätte in der Alheimer Kaserne verfügen konnten, und die Stadt Rotenburg ihnen keine Trainingsmöglichkeit zur Verfügung stellte, brachen die Rotenburger Sportler am vergangenen Samstag auf, um an dem 14. Hallenturnier in Willingshausen teilzunehmen.

Bei dieser Sportart, die die Angler des AVR 1928 e.V. mit Leib und Seele betreiben, geht es darum, mit verschiedenen Ruten, Gewichten und Wurfstilen bestimmte Ziele zu treffen. Die Wettkämpfe wurden von dem Verband Hessischer Fischer e.V. ausgerichtet. Hessenweit folgten 11 Mannschaften mit über 40 Sportlern dieser Einladung. In diesem Turnier wurden die Fertigkeiten im Casting-Sport Disziplin 1,3 und 4 sowie im Turnierwurfsport der Binnenfischer abverlangt. Die Wettkämpfe wurden unter Beachtung der ICW (Internationalen Casting Wettkampfbestimmung) und den RTB (Regeln Turnierwurfsport der Binnenfischer) ausgeführt.

In der Einzelwertung Jugend – Herren – Casting – Sport, Disziplin 3 und 4 nahm  Marc Fischer die Silberne Medaille mit nach Hause. Lukas-Matthias Rack, Jan-Luca Fischer und Philipp Nöding belegten die Plätze vier, fünf und sechs. Im Turnierwurfsport der Binnenfischer sicherte sich auch hier Marc Fischer mit dem dritten Platz einen Platz auf dem Siegertreppchen. Philipp Nöding, Jan-Luca Fischer und Lukas-Matthias mussten sich in dieser Disziplin mit den Plätzen vier, fünf und sieben zufrieden geben. In der Gesamtwertung bekam Marc Fischer die Bronzene Medaille für den dritten Platz überreicht. Seine Vereinskameraden Philipp Nöding, Jan-Luca Fischer und Lukas-Matthias Rack waren mit den Plätzen vier, fünf und sieben mehr als zufrieden.

Für eine Überraschung sorgte aber die Newcomerin des Vereins, Gabriela Reckling, auf diesem Turnier. Obwohl es ihr erstes Turnier in dieser Art für sie war, belegte sie in beiden Disziplinen den Platz zwei und durfte somit auch in der Gesamtwertung die Silberne Medaille mit nach Hause nehmen.

Aber auch die Senioren ließen sich nicht die Butter vom Brot nehmen. In der Casting Wertung sicherte sich Florian Deiss die Silberne Medaille für den zweiten Platz. Seine Mitstreiter Jan Niebuhr, Marvin Lorenz und Wolfgang Deiss belegten die Plätze vier, sechs und sieben. Im Turnierwurfsport bekam Marvin Lorenz nach einem unglücklichen Stechen die Silberne Medaille überreicht. Wolfgang Deiss, Florian Deiss und Jan Niebuhr beanspruchten die Plätze acht, zehn und zwölf für sich. In der Gesamtwertung bekam Mavin Lorenz die Bronzene Medaille überreicht. Jan Niebuhr, Florian Deiss und Wolfgang Deiss belegten die Plätze fünf, sechs und neun.

Bei der anschließenden Siegerehrung der Mannschaften trumpften die Rotenburger dann noch mal auf und sicherten sich die Goldene Medaille in der Disziplin Casting. Im Turnierwurfsport und in der Gesamtwertung belegten sie jeweils den zweiten Platz.Insgesamt durften die Rotenburger also eine Goldene, acht Silberne und drei Bronzene Medaillen mit nach Hause nehmen.

Auskünfte über die Jugendgruppe des Anglervereines Rotenburg/Fulda 1928 e.V. sowie den Casting – oder Turnierwurfsport können jederzeit bei den beiden Jugendwarten Florian Deiss (06623/6785) und Wolfgang Deiss (0160/97461619) eingeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

92-Jähriger bestohlen und geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Am Montagabend brachen drei Unbekannte in die Wohnung eines 92-Jährigen ein. Die Polzei bittet um Hinweise.
92-Jähriger bestohlen und geschlagen - Tatverdächtige gesucht

Pkw-Fahrerin fuhr bei Kerspenhausen gegen Baum

Ersthelfer betreuten die verunfallte Fahrerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.
Pkw-Fahrerin fuhr bei Kerspenhausen gegen Baum

Klinikum und KKH vereinbaren Kooperation

Geplant ist, ein neues kardiologisches Zentrum einzurichten.
Klinikum und KKH vereinbaren Kooperation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.