Retter auf vier Pfoten - Fünf Hunde bestehen Rettungshunde-Eignungstest

Die Ausbildung kann beginnen.

Kürzlich fand der Eignungstest für Rettungshunde statt, bei dem tapfere Hunde samt Hundeführer verschiedenen Hindernissen trotzen mussten. Die fünf Anwärter sind nun bereit für die Rettungshund-Ausbildung.

Korbach. Fünf Hunde mit ihren Hundeführern haben vor kurzem den Rettungshunde-Eignungstest in Korbach mit Bravour bestanden. Dieser Test ist nötig, ehe die Ausbildung zum Rettungshund begonnen werden kann. Dabei werden die Rettungshunde mit verschiedenen Situationen und Umweltreizen konfrontiert. Das Verhalten der Hunde erlaubt Rückschlüsse darüber, wie belastbar der Hund ist. Hunde, die während der Tests ängstlich oder aggressiv gegen Menschen und Artgenossen reagieren, sind für die weitere Ausbildung ungeeignet. Die Hunde müssen in Spiel,- und Futterkreisen ihre Menschenfreundlichkeit und Offenheit gegenüber anderen Menschen beweisen, sich furchtlos Umwelteinflüssen wie Regenschirmen, knisternde und flatternde Planen, lauten Geräuschen, Rauch und Feuer stellen. Hier beweisen sie Geschicklichkeit und Unerschrockenheit im Überqueren von Hindernissen und unangenehmen Untergründen und demonstrieren die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrem Hundeführer. Sind diese Grundvoraussetzungen erfüllt, kann die Ausbildung beginnen.

Pinar mit Neo, Jasmin mit Huba, Anita mit Nala, Steffi mit Anni und Sören mit Bond meisterten alle Herausforderungen. Jetzt beginnt die lange, zeitintensive Ausbildung zum geprüften Rettungshunde-Team, die ca. zwei bis drei Jahre in Anspruch nimmt. Die Rettungshundearbeit ist ein sinnvolles Hobby, das dazu beitragen kann Menschenleben zu retten. Suchhunde werden alarmiert, wenn Personen, beispielsweise Kinder, orientierungslose oder suizidgefährdete Menschen oder Freizeitsportler vermisst werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Am 22. September wird in der Galerie im Stift ein Fotoprojekt von Edith Held präsentiert, das die Geschichte von 105 Flüchtlingskindern erzählt.
105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

100.000 Euro Sachschaden und ein bewusstloser Hund - das ist die Bilanz eines Wohnhausbrandes in Rotenburg a.d. Fulda.
Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

Die Bilder vom Live-Jazz

Ob auf der Bühne, in den Bars oder sogar in der Kirche: Beim 34. Live-Jazz in Bad Hersfeld war überall was los.
Die Bilder vom Live-Jazz

Schwarzfahrer schubst Zugbegleiterin zu Boden und flieht

In der Cantusbahn, auf dem Weg nach Haunetal-Neukirchen, griff ein Mann eine Zugbegleiterin an und floh anschließend.
Schwarzfahrer schubst Zugbegleiterin zu Boden und flieht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.