Rettungshundeteam

Das Rotenburger Rettungshundeteam erreicht BestnotenRotenburg. Am letzten Samstag fanden wieder die DRK Prfungen der Rettungshundeteams aus ganz

Das Rotenburger Rettungshundeteam erreicht Bestnoten

Rotenburg. Am letzten Samstag fanden wieder die DRK Prfungen der Rettungshundeteams aus ganz Hessen im Taunusstein statt. Mit dabei das Rettungshundeteam Christin Neitzel mit Ihrer Bordercollimix Hndin Luna aus der DRK Rettungshundestaffel Rotenburg an der Fulda.

Schon am Freitagabend waren sie im Taunusstein angereist, um es am nchsten Tag in Ruhe angehen zulassen. Pnktlich um 8.30 Uhr am Samstagmorgen wurde mit der schriftlichen Prfung begonnen. Das heit,es mssen Fachfragen ber Erste Hilfe am Mensch u. Hund, Kartenkunde, Kynologie u.s.w. beantwortet werden. Ingesamt nahmen 11 Teams an diesem Tag teil und hatten bis dato die erste Hrde alle bestanden.

Nun kamen die schwierigeren Aufgaben an die Reihe, zuerst musste der Hund eine liegende Person mit verbellen anzeigen. Dabei darf er diese aber in keinerweise berhren oder bedrngen,dann wird er von dem Hundefhrer/in in ca.3m Entfernung von der liegenden Person ins Platz gelegt, auch dort muss der Hund ruhig ausharren. Danach folgen die Gehorsambungen und man kann dort schon erkennen, ob Mensch und Hund miteinander harmonieren, oder nicht. Das Rettungshundeteam Christin Neitzel und Luna bei dieser Aufgabe zu zuschauen war ein Augenschmaus.

Egal welches Kommando Luna von ihrer Fhrerin auch bekam; sie fhrte es Augenblicklich durch. Nun hatte sich das Team aus Rotenburg schon in drei Aufgaben: Fachfragen (1), Anzeige (1) und Gehorsambung (1) sehr gute Noten erarbeitet. Nun kam es nur noch auf die Flchensuche und die restlichen Nerven an. Aber auch hier glnzte Hundefhrerin und Hund mit Bravour, schon nach einer geringen Zeit waren alle Personen gefunden und fachgerecht versorgt worden und somit, bekamen sie auch in der Flchensuche eine (1).

Besser geht nicht! Natrlich bekam Luna von allen Kameraden eine dicke Wurst zur Belohnung und vorallem ihre Rettungshundemarke, die sie und ihr Frauchen offiziell dazu berechtigen vermisste Menschen zu suchen und helfen. Alles in allem waren sie das erfolgreichste Team an diesem Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.