Ries: Wen hat Herr Fischer eigentlich noch nicht angezeigt?

Eine Pressemitteilung zur "angeblichen Anzeige des Herrn Fischer wegen Untreue im Amt" von Heringens Bürgermeister Hans Ries:Wenn mich dem

Eine Pressemitteilung zur "angeblichen Anzeige des Herrn Fischer wegen Untreue im Amt" von Heringens Bürgermeister Hans Ries:

Wenn mich demnächst jemand wegen des Tragens ungebügelter Jeans im Amt anzeigt, ist das auch aktenkundig, führt aber vermutlich nicht zu Konsequenzen nennenswerter Art. Mir ist von dem ganzen Vorgang übrigens nichts bekannt, was daran liegen kann, dass ihn die Staatsanwaltschaft vielleicht schon in der Rundablage entsorgt hat. In Heringen stellt man sich inzwischen die Frage, wen der Herr Fischer eigentlich noch nicht angezeigt hat?

Tatsache ist, dass die Stadtverordnetenversammlung auf Empfehlung des Magistrats am 25. März 2010 beschlossen hat, vom Kreis einen wirkungsgleichen Vertrag zu fordern, wie ihn die Stadt Rotenburg durch Beschluss des Kreistages vom 18. Mai 2009 erhalten hat, und zwar sowohl den Baukostenzuschuss als auch die Unterhaltungskosten betreffend.

Der Landrat hat sich jedoch geweigert, den vom Stadtparlament einstimmig beschlossenen Vertragsentwurf dem Kreisparlament zur Beschlussfassung vorzulegen. Daraufhin hat die Stadtverordnetenversammlung am 3. Februar 2011 wiederum einstimmig beschlossen, den Landrat aufzufordern, die mitgeteilten Beschlüsse des Stadtparlamentes zum Hallenbadvertrag endlich den Kreisgremien zu Beschlussfassung vorzulegen.

Warum der Landrat am 18. Mai 2009 nur über den Rotenburger Hallenbadvertrag und nicht auch den Heringer Vertrag, wie er ihn sich vorstellt, hat abstimmen lassen, liegt daran, dass dann sofort deutlich geworden wäre, wie unterschiedlich die Verträge sind, und zwar zum Schaden der Stadt Heringen. Die erste Forderung meinerseits an den Landrat, mit der Stadt einen neuen Hallenbadvertrag abzuschließen, stammt aus dem Jahr 2007 und wurde vom Landrat abgelehnt. Wegen seiner Haltung zum Heringer Hallenbad wurde Herr Landrat Dr. Schmidt auf seiner eigenen Veranstaltung in Heringen von den Bürgern sodann ausgebuht und ausgepfiffen, wie ich es noch nie zuvor erlebt habe.

Ich antworte in dieser Sache übrigens nur, weil Herr Fischer Vorsitzender der SPD in Heringen ist und diese alte Arbeiterpartei angeblich fast geschlossen hinter ihm steht. Es wird daher interessant sein, von der SPD zu erfahren, wie sie zu ihren Magistratsmitgliedern, zu ihren weiteren Stadtverordneten und deren Beschlüssen steht und natürlich zu ihrem Herrn Fischer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Auf die Plätze, fertig, los! Bei dem Hindernislauf am 24. Oktober sind bis zu 250 Athleten auf der Strecke zugelassen.
White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Amazon unterstützt Kleine Helden

Anlässlich der Aktion "Amazon goes Gold" wiesen die Mitarbeiter auf das Schicksal krebskranker Kinder hin.
Amazon unterstützt Kleine Helden

Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Trinklieder aus dem Mittelalter
Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.