Ries kündigt neues Großprojekt an

Nachdem man in anderen Gebieten "auf den neuesten Stand" gekommen sei, soll in Heringen jetzt die sichere Wasserversorgung forciert werden.

Heringen. Inzwischen hat die Stadt Heringen im ­Bereich der Abwasserentsorgung, des Straßenbaus und der städtischen Wasserverteilung erfolgreich das aufgeholt, was unter "sozialdemokratischer Führung" völlig vernachlässigt und skrupellos heruntergefahren worden sei, sagt Heringens Bürgermeister Hans Ries. Diesbezüglich dürfte Heringen laut dem Rathauschef, zudem mit dem ersten kommunal initiierten Breitbandnetz Nordhessens, die Stadt mit der modernsten Infrastruktur sein. Sogar ein öffentliches Wlan-Netzwerk ist bereits seit einiger Zeit in Arbeit.

"Nachdem das städtische Wasserverteilungsnetz grundlegend erneuert wurde, muss jetzt das Wasserverbandsnetz für die komplexe und sehr schwierige Wasserbeschaffung des Werratales ebenso konsequent erneuert werden, um so die Bürger weiterhin sicher mit dem wichtigsten Gut und Lebensmittel versorgen zu können", teilt Ries mit, der zur nächsten Bürgermeisterwahl am 6. März nochmal antreten wird. Insgesamt 20 Mio. Euro müssen dafür in den nächsten Jahren zwingend verbaut werden, um die ­abgängigen Anlagen zu ersetzen.

Auch hier, so der Bürgermeister, ist hoher technischer Sachverstand und vor allem Durchsetzungsvermögen gefordert, um wiederum den Technikern und Ingenieuren der Stadt vor Parteiinteressen den Rücken frei zu halten. Nie wieder dürfe, wie z.B. im Bereich der Wölfershäuser Straße, ein Bürgermeister aus wahltaktischen Gründen die Ver- oder Entsorgung aufs Spiel setzen und stattdessen Millionen zum Erhalt der ­eigenen Macht und der der Partei vergeuden.

Das Amt des Bürgermeisters sei zu wichtig, als es Karrieristen zu überlassen, denen ­eine vorherige Mitarbeit im Parlament zu mühselig ist, und die Stadt nur für den eigenen Aufstieg nutzen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Corona-Krise: Victoria Rieger berichtet aus Südkorea

Die gebürtige Waldhessin erzählt im KA-Interview, wie Südkorea mit der Krise umgeht. 
Corona-Krise: Victoria Rieger berichtet aus Südkorea

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.