Riesige BKA-Ermittlungspanne

Peinlich: Fahndung nach Deutschlands meist gesuchtem Kinderschnder war schnell beendet er hatte schon gebtVon

Peinlich: Fahndung nach Deutschlands meist gesuchtem Kinderschnder war schnell beendet er hatte schon gebt

Von GERALD SCHMIDTKUNZ

Waldhessen/Gieen/Rostock. Die ffentlichkeitsfahndung nach Deutschlands meist gesuchtem Kinderschnder (wir berichteten) fhrte nur zu einem vermeintlichen Ermittlungserfolg. Tatschlich wurde der Gesuchte fr sein Sex-Video am FKK-Strand bereits 1994 von einem deutschen Gericht zur Rechenschaft gezogen.

Wie sich am Mittwoch nur wenige Stunden nach Start der ffentlichkeitsfahndung mit Tterstimme und Video herausstellte, war der heute 66-jhrige Mann aus Mecklenburg Vorpommern bereits vor 15 Jahren verurteilt und in die Psychiatrie eingeliefert worden.

Nach seiner Entlassung wurde der geistig eingeschrnkte Mann in einer Einrichtung fr betreutes Wohnen in Rostock untergebracht. Oberstaatsanwalt Peter Lckemann aus der Hansestadt besttigte auf Anfrage unserer Zeitung Ich stelle klar, dass wir ausschlieen knnen, dass er seit seiner Verurteilung neue Straftaten begangen hat. Dieser Mensch hat seine Taten von damals abgebt.

Ausdrcklich will Lckemann aber nicht von einer Ermittlungspanne beim Bundeskriminalamt (BKA) sprechen. Vielmehr sei das Sex-Video vom FKK-Strand erst krzlich bei der Durchsuchung eines Hauses in Erfurt erneut aufgetaucht. Fr die Ermittler war das ein Treffer, das BKA hat richtig gehandelt, so Lckemann.

Das BKA hatte am Dienstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Gieen zur ffentlichkeitsfahndung nach dem mutmalichen Kinderschnder aufgerufen. Der Mann war dringend des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Herstellung von kinderpornografischen Schriften sowie deren Besitz und Verbreitung verdchtig.

Aufgrund mehrerer Hinweise aus der Bevlkerung konnte der mutmaliche Tter noch in der Nacht zum 16.September identifiziert und festgenommen werden, erklrte die Gieener Staatsanwltin Ute Sehlbach-Schellenberg gegenber unserer Zeitung.

Das weitere Verfahren sei im Zuge der vorlufigen Festnahme des Mannes an die Staatsanwaltschaft in Rostock abgegeben worden. Der irrtmlich Festgenommene wurde inzwischen wieder auf freien Fu gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Auf die Plätze, fertig, los! Bei dem Hindernislauf am 24. Oktober sind bis zu 250 Athleten auf der Strecke zugelassen.
White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Amazon unterstützt Kleine Helden

Anlässlich der Aktion "Amazon goes Gold" wiesen die Mitarbeiter auf das Schicksal krebskranker Kinder hin.
Amazon unterstützt Kleine Helden

Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Trinklieder aus dem Mittelalter
Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.