Großer Andrang zur Wappenparade

Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
1 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
2 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
3 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
4 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
5 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
6 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
7 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.
8 von 90
Wappenparade zum 90. Rotenburger Strandfest.

Noch vor der offiziellen Eröffnung versammelten sich die Rotenburger und Besucher auf dem Marktplatz, um der Wappenparade beizuwohnen.

Rotenburg. Schon seit 90 Jahren gibt es das Strandfest in Rotenburg. Da die Tradition schon so lange Gefallen in der Bevölkerung findet, war der Andrang zur Wappenparade vor der offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 29. Juni, auch nicht weiter verwunderlich. Mit dem gereimten Wappenspruch, der nach Bürgermeister Christian Grunwald jedem Rotenburger bekannt sein dürfte, eröffnete der festlich gekleidete Bürgermeister die Wappenparade auf dem Marktplatz vorm Rathaus. Außerdem gilt sein Dank all den Innungen, die Rotenburg zu dem machen, was es ist. Besonderes Aufsehen brachte das Entrollen der Flaggen am Rathaus. "So lange die Flaggen hängen, so lange dauert auch unser Strandfest an", erklärte Grunwald.

An der Pforte zum Rathaus sang zudem Carola Weißbach das Lied der Stadt "Ein Fest wie unseres", das auf "Tage wie diese" von der Band Die Toten Hosen basiert. Im Anschluss gab es noch ein Geburtstagsständchen für den Bürgermeister, der am Vortag ein Jahr älter wurde. Auch der Deutsch-Philippinische Familienverein hatte einen Auftritt vorbereitet und tanzte inmitten des Platzes. Nachdem alle Wappen hingen und die Flaggenträger abzogen, ging es für verkleideten Mitarbeiter der Stadt sowie alle interessierten Bürger durch die Brückengasse an der langen Tafel entlang in Richtung Alte Fuldabrücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tolle Bilanz der Festspiele 2017

Über 100.000 Besucher und ausgebuchte Stücke:  Wedel und Fehling zufrieden mit Saison 2017
Tolle Bilanz der Festspiele 2017

Sattelzug in Flammen auf der A5

Ein Sattelzug aus Weißrussland brannte auf der A5 Fahrtrichtung Frankfurt und erzeugte einen Stau. Verletzt wurde niemand.
Sattelzug in Flammen auf der A5

12 Millionen Euro für Hohenroda

Vier Jahre im Amt, 12 Millionen Euro Gewerbesteuerrückzahlung: Ein Gespräch mit Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda
12 Millionen Euro für Hohenroda

Flammenhölle auf der A5

Ein mit Spanplatten beladener Sattelzug brannte auf der A5 völlig aus
Flammenhölle auf der A5

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.