Rotenburg: Unbekannte machen Spritztour mit Gabelstapler

Außerdem: Unbekannte klauen in Alheim Teile von einem BMW.

Rotenburg. Das meldete die Polizeistation in Rotenburg am heutigen Samstag:

Rotenburg. In der Nacht zum 24. August, im Zeitraum zwischen 23 Uhr und 1.30 Uhr, wurde durch unbekannte Täterschaft ein am Festplatzgelände im Campingweg abgestellter Gabelstapler unbefugt in Betrieb genommen und zur nahegelegenen Fußgängerbrücke gefahren. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs eingeleitet.

Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang werden an die Polizeistation Rotenburg an der Fulda unter Tel. 06623/937-0 erbeten.

----------

Alheim. Im Zeitraum zwischen dem 20. August, 18 Uhr, und dem 23. August, 10 Uhr, wurden Fahrzeugteile im Wert von ca. 1.500 Euro von einem auf dem Gelände eines Autohauses in der Industriestraße abgestellten weißen Pkw BMW entwendet. Die hintere Dreieckscheibe des Fahrzeugs war zuvor eingeschlagen worden, um sich Zugang zum Fahrzeuginnenraum zu verschaffen. Anschließend wurden die Außenspiegel, die Autobatterie, die Kofferraumabdeckung und das Schloss der Fahrertür ausgebaut und entwendet. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 300 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg an der Fulda unter Tel. 06623/937-0.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.