Abenteuerliche Entdeckernacht am 25. November in Rotenburg

Aufregend wird es zur Rotenburger Entdeckernacht am 25. November. In historischen Gemäuern wird es Einiges zum Entdecken und zum Schlemmen geben. Foto: nh

Rotenburg kann wieder bei Nacht erkundet werden: Die sechste Rotenburger Entdeckernacht startet am 25. November.

Rotenburg. Demnächst gibt es wieder einen Abend voller Abenteuer und Erlebnisse in der schönen Fuldastadt: Am Samstag, 25. November, startet nämlich um 18 Uhr wieder die Rotenburger Entdeckernacht. Alle Rotenburger und interessierten Gäste haben die Möglichkeit, anlässlich der Rotenburger Entdeckernacht die Stadt in nächtlicher Atmosphäre kennenzulernen. Zum sechsten Mal bereits findet dieser Abend statt, bei dem es für die Bürger viel zu erleben gibt. Ganz nach dem Motto „Schlemmen in alten Gemäuern“ wird es für alle Besucher wieder einiges zum Schlemmen geben.

Zum Erforschen stehen zum Beispiel das ehemalige Stellwerk am Bahnhof, das Jüdische Museum in der ehemaligen Mikwe, das Puppen- und Spielzeugmuseum, die Katholische Kirche und weitere aufregende Orte zur Verfügung. An allen Stationen wird es kleine Snacks geben, die von verschiedenen Rotenburger Vereinen vorbereitet werden. Passend zu der mystischen Rotenburger Entdeckernacht werden die Stationen mit Fackeln und anderen „mystischen“ Lichtern beleuchtet.

Entdecken und gewinnen

Um den Spannungsfaktor zu erhöhen, wird es auch wieder ein tolles Gewinnspiel geben: Die Besucher müssen vier Fragen beantworten, wobei die Antworten an den jeweiligen Stationen zu finden sind. Der ausgefüllte Fragebogen kann anschließend an jeder der Stationen abgegeben werden. Unter allen Teilnehmern werden viele tolle Sachpreise verlost. „Die Rotenburger Entdeckernacht findet von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch. Auch die Mitveranstalter sind jedes mal hellauf begeistert“, freut sich Kerstin Schulz von der Tourist-Info Rotenburg, die sich jedes Jahr um die Organisation kümmert.

Shuttleservice für Entdecker

Damit alle Besucher der Entdeckernacht gemütlich von A nach B kommen, wird die Firma Wiesemann wieder einen Shuttleservice organisieren, der vom Marktplatz zu den Stationen fährt.

 

Für alle Besucher der Rotenburger Entdeckernacht gibt es hier den Zeitplan, wann die einzelnen Stationen besucht werden können: Führungen im Kreisheimatmuseum gibt es um 19 und um 21 Uhr, für die Mikwe gibt es Führungen um 18 und um 19 Uhr und für das Wasserkraftwerk Haag gibt es Führungen um 18 und um 20.30 Uhr. Eine Finissage in der Jakobi Kirche (Luther und die Juden) findet um 18 und um 19 Uhr statt und eine Führung im Puppen- und Spielzeugmuseum um 18, 20 und 21 Uhr. In der Jugendherberge gibt es um 18.30, 19.30 und 20.30 Uhr eine Falknervorführung. Die Hospital Burggasse, der Marstall, das ehemalige Stellwerk am Bahnhof, die Katholische Kirche und die Freiwillige Feuerwehr Rotenburg können nach Belieben besucht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Die traditionelle Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg wird am Samstagabend im Kreisheimatmuseum eröffnet.
Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Seit letztem Donnerstag wurde in zwei Firmen in der Erfurter Straße eingebrochen, wobei sehr hohe Saschäden entstanden.
Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Drei neue Parkausweisautomaten installiert – Parkplatz an der Knottengasse bald gebührenpflichtig

Eine neue Gebührenordnung hat die Stadtverordnetenversammlung Bad Hersfeld in diesem Jahr beschlossen. Neben einer Preisanhebung auf bestehenden Parkplätzen sieht diese …
Drei neue Parkausweisautomaten installiert – Parkplatz an der Knottengasse bald gebührenpflichtig

35-jähriger Mann Opfer eines brutalen Überfalls - Polizei sucht Zeugen

In Bad Hersfeld ist am 20. November ein 35-Jähriger Mann brutal in einem Frisörsalon überfallen worden.
35-jähriger Mann Opfer eines brutalen Überfalls - Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.