Ruhiges Bebra, aber: Lärmschutz geht nur auf Kosten der Optik

+
Bebras Bürgermeister Uwe Hassl informiert nun über die Lärmsanierungspläne an den Schienenwegen in Bebra. Foto: Archiv

Bebras Bürgermeister Uwe Hassl informiert über die aktuellen Lärmsanierungspläne der DB Netze an den Schienenwegen in Bebra

Bebra. Die DB Netze hat nun bekannt gegeben, wie es mit der Lärmsanierung rund um den Bebraer Bahnhof vorangehen soll. "Bereits gegen Ende des Jahres 2015 hat man mit kleineren Vorarbeiten begonnen", berichtet Bebras Rathaus-Chef Uwe Hassl. Richtig starten werde das ganze Projekt aber erst im Februar und sollte bis zum Jahr 2018 dann auch abgeschlossen sein.

Damit werde ein wesentlicher Beitrag der Bahn zum gesunden Wohnen an Schienenwegen beigetragen, so Hassl und weiter: "Das dürfte vielen Anwohnern die wohlersehnte Lärmentlastung bringen, was allerdings mit optischen Beeinträchtigung aufgrund der Errichtung von umfangreichen Mauerwerken in Bebra einhergehen wird."

Das sollten alle Bürger wissen, die den Lärmschutz vehement gefordert haben. "Niemand hatte die Absicht eine Mauer zu errichten", so Hassl augenzwinkernd. Dennoch müssen die Anwohner nicht auf eine triste Betonwand starren. "Es gibt ein Farbkonzept, dass die Lärmschutzmauern optisch etwas ansprechender macht", verrät Hassl.

Der Bauabschnitt 1 soll im Juni abgeschlossen sein

Die Hauptarbeiten an den herzustellenden Schallschutzwänden (SSW) sind laut DB Netze in Projektabschnitte aufgeteilt. Begonnen wird mit der SSW 5 in der ‘Friedhofstraße’ bis ‘Alleestraße’ und soll bis Juni be-­endet sein.Die SSW 6 und 12 werden dann ‘Am Stadtbad’ bis ­’Alheimer Weg’ bis Ende 2016 folgen und fertig gestellt werden.

Hassl berichtet weiter: "2017 werden die SSW 1 in der ­’Kasseler Straße’, die SSW 7 im ‘Göttinger Bogen’ bis ‘Heidaustraße’, die SSW 8 in der ‘Göttinger Straße’ bis ‘Danziger Straße’ und die SSW 9 im Bereich ‘Göttinger Straße’ bis ‘Alfred-Delp-Straße’ errichtet werden."

Schließlich sollen im Jahr 2018 die SSW 2 in der ‘Kasseler’ und ‘Rotenburger Straße’, die SSW 13 in der ‘Allee- und Steilstraße’ und die SSW 14 in der ‘Eisenacher Straße’ und ‘Alter Weg’ folgen und die Projekte der Lärmsanierung an Schienenwegen in Bebra abschließen.

Lärmschutz an Schienenwegen funktiert noch nicht anders

Die Errichtung der Schallschutzwände wird im Regelfall tagsüber stattfinden, aber bei den Projekten der SSW 6 und 12 finden die Bauarbeiten in nächtlichen Sperrzeiten statt, so dass mit bauzeitlich bedingten Lärmbelastungen zu rechnen sein wird, so die DB Netze. Die Anwohner sollen jedoch rechtzeitig informiert werden.

Der Bürgermeister verstehe ich Sorgen der Bürger, dennoch müsse klar sein: Lärmschutz an Schienenwegen funktioniere derzeit noch nicht anders. "Vielleicht gleiten irgendwann einmal in ferner Zukunft die Züge lautlos über ein elektromagnetisches Feld und machen die Mauern wieder überflüssig", so Hassl abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Der Chor der Modell- und Gesamtschule sowie das Blechbläser-Ensemble von Ulli Meiß musizierte eindrucksvoll in der vollbesetzten Bad Hersfelder Stadtkirche.
Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

In der Nacht von gestern, 7., auf heute, 8. Dezember, schlugen drei Täter ein Loch in eine Glastür an der Gesamtschule Niederaula.
Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 8. Dezember.
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.