„Russendisko“ in der Stadthalle

+

Bad Hersfeld. Schriftsteller Wladimir Kaminer las auf Einladung des Kulturbundes aus seinem Buch „Diesseits von Eden“.

Bad Hersfeld. Die Russischkentnisse der Ostdeutschen aus dem vorigen Jahrhundert sind für den Schriftsteller Wladimir Kaminer immer wieder eine Überraschung, genauso wie ihr Wunsch, mit einem vollklebten Ausweis der Deutsch-Sowjetischen-Freundschaft in seine "Russendisko" zu gelangen.Andersherum gibts es aber viele deutsche Worte, die im Russischen scheinbar nicht existieren: wie Einverständniserklärung, Wiedergutmachung, Flucht- und Rettungsweg oder auch Pfadfinder.

So wird aus letzterem aus reiner Unkenntnis eben mal ein "Pfandfinder".Was Wladimir Kaminer gestern abend von der Bühne der vollbesetzten Stadhalle ließ, griff gehörig tief in die Zwerschfelle der Besucher.  Das war auf der einen Seite eine famose Lesung aus seinem Buch "Diesseits von Eden" und auf der anderen Seite eine scharfsinnig inszenierte Satire, die kommödiantisch auf die Ängste der Deutschen vor der jeglicher "Spontanvegetation" zielt.  Denn nichts bringt den deutschen Spießer mehr in Rage, als Unordnung im Schrebergarten.  Weit über 90 Minuten lang agierte Kaminer, privat ein Russe beruflich ein deutscher Schriftsteller, stehend auf der Bühne und präsentierte auch bisher unveröffentlichten Texte aus einer Loseblattsammlung mit seinem typisch scharfen Blick auf die deutschen Schwächen und Skurrilitäten, was die Gäste ihrerseits mit langen Beifall quittierten.

Mehr Infos zum Programm des Kulturbundes unter www.kulturbund.eu

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Autobahnpolizei Bad Hersfeld: Buttersäure sowie umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe nur höchst unzureichend gesichert
Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

"Back to Music" II in Bebra

Oldschool Techno Party am 29. Februar im Hyppo
"Back to Music" II in Bebra

Rosenmontagsumzug in Vacha

Vacha feierte Karneval
Rosenmontagsumzug in Vacha

Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Folgenschwerer Unfall am Mittwochmorgen auf Bundesstraße zwischen Bad Hersfeld und Fulda  
Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.