Für die Salzpipeline von Neuhof nach Philippsthal: K+S hat heute mit dem Bäumefällen begonnen

Philippsthal-Hattorf. Die Rodungsarbeiten für die Trasse der Salzlaugen-Pipeline vom K+S-Werk Neuhof zum K+S-Werk Hattorf/Philippsthal haben begonnen

Philippsthal-Hattorf. Die Rodungsarbeiten für die Trasse der Salzlaugen-Pipeline vom K+S-Werk Neuhof zum K+S-Werk Hattorf/Philippsthal haben begonnen.

Seit heute sind drei Arbeiter einer Spezialfirma dabei, dort wo Bäume auf der 63 Kilometer langen zukünftigen Laugentrasse im Wege stehen, diese zu fällen. Ca. 14 Meter breit muss die Trasse sein, damit die Maschinen beim Bau der Pipeline genügend Arbeitsraum zur Verfügung haben.

Die Rodungs-und Baumfällarbeiten müssen bis zum 29. Februar 2012 abgeschlossen sein.

Das Planfeststellungsverfahren wir zurzeit beim Regierungspräsidenten in Kassel bearbeitet und steht kurz vor dem Abschluss. Die Genehmigung des RP wird in Kürze erwartet.

Das ganze Projekt wird von Holger Gotthardt vom K+S-Werk Neuhof geleitet.

Fotos: Manns

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Top in Sachen Service - Auszeichnungen für Grillfürst Bad Hersfeld

Der Grillfachhandel der Region wurde mehrfach für seinen tollen Kundenservice ausgezeichnet.
Top in Sachen Service - Auszeichnungen für Grillfürst Bad Hersfeld

Zoff um Straßenbeiträge in Heringen

Die Stadt verschickt offenbar fehlerhafte Zahlungsbescheide an die Bürger.
Zoff um Straßenbeiträge in Heringen

Bauwagen für Bebraner Ranger

Neue Anlaufstelle für die Ranger am Breitenbacher See
Bauwagen für Bebraner Ranger

Festspiel-Premiere von Funny Girl begeistert mit grandioser Hauptdarstellerin in Bad Hersfeld

Mit Funny Girl stand nun die dritte Premiere der aktuellen Festspielsaison an - und das Musical begeisterte das Publikum vor allem mit Hauptdarstellerin Katharine …
Festspiel-Premiere von Funny Girl begeistert mit grandioser Hauptdarstellerin in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.