Sanierung der Friedloser Schutzhütte: ehrenamtlicher Arbeitseinsatz

Friedlos. SPD-Genossen im ehrenamtlichen Arbeitseinsatz: Die vor vielen Jahren von der Gemeinde Ludwigsau aufgestellte Schutzhütte am oberen Eingang

Friedlos. SPD-Genossen im ehrenamtlichen Arbeitseinsatz: Die vor vielen Jahren von der Gemeinde Ludwigsau aufgestellte Schutzhütte am oberen Eingang zum Friedhof von  Ludwigsau-Friedlos wurde in diesen Tagen von den Männern des SPD-Ortsvereins von Grund auf renoviert.

Die  Hütte soll auch in Zukunft alle Friedhofsbesucher vor Wind und Wetter schützen können. Im Laufe der Jahre verwitterte das Holz der Hütte jedoch zusehends und auch die Holzdachrinnen waren teilweise abgefault.

An beiden Ortgängen wurden neue Bretter angebracht und das Holz der Hütte bekam einen neuen Schutzanstrich.Auch die Hecke rund um die Hütte herum wurde gründlich gestutzt, sodass ein ordentliches Erscheinungsbild entstand.

Wie Heino Stange mitteilte, waren dafür insgesamt ca. 70 Arbeitsstunden nötig, die ehrenamtlich von den Männern für die Allgemeinheit geleistet wurden. Diese Arbeiten hätten in absehbarer Zeit von Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde Ludwigsau ausgeführt werden müssen, den man damit erheblich entlastet hat. Auch den Bürgermeister dürfte es freuen, wieder sinnvoll Steuergelder gespart zu haben. Eine vorbildliche ­Aktion, die auch in anderen Kommunen, zum Nachahmen anregen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Bei Wind und Wetter trafen sich die Ganzjahres-Fahrer auf dem Knüllköpfchen.
Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Fetzige Einlagen und volle Ränge bei Sport & Show in Rotenburg

Fetzige Einlagen und volle Ränge bei Sport & Show in Rotenburg

Frau im Bahnhof Bebra sexuell belästigt

Der Täter konnte schnell gefasst werden.
Frau im Bahnhof Bebra sexuell belästigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.